Zurück zur Taverne

30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 25. November 2021, 16:48

Hallo zusammen,

ich hatte gestern einen sehr turbulenten Tag und am Abend noch eine große kleine Katastrophe, aber mittlerweile hat sie alles geklärt, alles wieder in Ordnung. Vielleicht gibt's dazu nen Beitrag im Tratsch.

Bezüglich des Kampfes: Ijisdur hat den Gor in einer KR besiegt, ich hab vergessen, den Takuri zu addieren. Tut mir leid.

Bezüglich der Geschichten: Mal schauen, wie ich Zeit finde. Literarische ausfeilen werde ich die kurzen Textchen nicht, das ist dann doch zu viel Aufwand...

Bezüglich des Plans: Wär ich einverstanden mit, aktualisieren werde ich so bald wie möglich, ich brauche genügend Licht für ein Foto.
Wann genau kann ich nicht sagen, ich hab morgen zwischen 13 und 14 Uhr ca. 30 Minuten Zeit. Ob das reicht, weiß ich nicht, wenn nicht, meld ich mich Abends, dann geb ich die Aktualisierung durch, Bild kommt dann am Samstag Vormittag... Jetzt hab ich leider einfach nicht die Nerven dazu, tut mir leid...

LG ein erschöpfter Phoenix
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1332
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 25. November 2021, 17:21

Ich hab das Gefühl, unser Phoenix ist gerade am Zerfallen. :o

Was machst du denn im realen Leben, das dich so stresst? Ich mein, ich kenne das und Moai ebenso, aber jeder Mensch hat ja eine eigene Lebenssituation.

Jedenfalls wünsch ich dir alles Gute (besser wirds derzeit eher nicht, aber vielleicht gewöhnst du dich ja und stellst dich auf die Situation besser ein - Erfahrung ist da echt hilfreich!)

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3483
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 26. November 2021, 12:31

Ja, bin ziemlich fertig, aber ich denke, ich hab's jetzt so ziemlich geschafft :roll:

Wenn ich Zeit finde, erzähle ich im Tratsch mehr.

Bin gerade am aktualisieren, hab aber ein paar Fragen:
Iril würde ja das machen:
-Iril läuft nach 91, tauscht die Muschel gegen 2 Gold, setzt den Falken ein und schickt Ach Gold und Fernrohr (3.h)
-Sie geht nach 101, erhält 3 WP (4.h)
-Sie dreht die Runenscheibe, kann Feld wahrscheinlich ein Plättchen aufdecken (5.h)
-Sie geht auf 73, erhält 1 Ruhm (6.h)

Sollte Iril vielleicht beim Brunnen noch ein zweites mal an der Runenscheibe drehen?
Soll Iril wirklich 76 aufdecken? Wie Moai wäre ich eher für 111 oder 52, auf 76 müssen wir eh und über 114 könnten wir ganz Sturmtal aufdecken...

Das war's schon, ich schaue, dass ich heute noch aktualisiere.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1332
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 26. November 2021, 13:43

Ah und noch was: Muss Barz nicht auf dem selben Feld wie die Kreatur stehen, um sie mit dem Bannpulver hinzulegen?
Wenn das Schiff vor 105 ist und Barz sieben nach W fährt, kann er den Nerax doch gar nicht hinlegen...

Oder hab ich was übersehen?
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1332
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 26. November 2021, 14:01

Kurz: wegen Iril, prinzipiell dreht sie auch gerne für WP oder dem Brunnen. Sie sollte nur morgen in der Mine den Falken mit dem schwarzen Diamanten entgegen nehmen.

Wegen Aufdecken: also die wichtigen Plättchen haben wir doch gefunden und niemand wird wegen 1 Gold noch mal einen Umweg gehen, denke ich. D.h. eigentlich wollen wir doch nur noch die Aufgabe erledigen und dazu müssen wir auf das Feld mit der Truhe. Und da wäre es zum Planen halt hilfreich, das schon vorher zu wissen.

Wegen den Pulvern: ich weiß die genaue Formulierung von der Karte nicht. Das SPu und VPu kann er vom Nachbarfeld einsetzen, weil die Pulver anscheinend Fernkampf sind.
Wenn beim BPu jetzt nicht explizit dabeisteht, dass Barz am selben Feld stehen muss, würde ich die generellen Regeln von Fernkämpfern anwenden. Ansonsten muss er eine Stunde extra ausgeben.

Dann bis später und alles Gute an unseren Takurihüter!
Galaphil
 
Beiträge: 3483
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 26. November 2021, 20:28

Die Magischen Pulver hat geschrieben:Stehst du auf dem Feld einer Kreatur, kannst du sie hinlegen. Beim Sonnenaufgang, wenn ihr Symbol an die Reihe kommt, steht sie wieder auf.

Das ist ganz eindeutig. Das würde dann Barz und Ijisdur je eine Stunde extra kosten, wenn wir den Ausbau nicht vor dem Kampf kaufen, wär's nur eine Stunde für Barz.

Soll Ijisdur die Stunde zahlen?
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1332
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Moai » 26. November 2021, 22:26

Hallo zusammen

Wegen des Bannpulvers kann ich bestätigen, dass der Held auf dem Feld der Kreatur stehen muss. Also wären dann wohl doch ÜSt nötig (hab jetzt aber den genauen Plan nicht mehr vor Augen, also weiß ich nicht, ob wir nicht doch Stunden sparen können).
Im Falle von Ijsdur: Er kann ruhig eine ÜSt machen. Nach Möglichkeit sollte er halt nicht unter 10 WP fallen, um zwei Eisblitze zu bekommen. Aber wenn es nicht anders geht, soll mir das auch recht sein.
Moai
 
Beiträge: 1642
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 27. November 2021, 10:10

Ich hab's jetzt geschafft :D

Ijisdur hat jetzt 2 ÜS gemacht, weil er den Kampf auch noch kämpfen musste, aber das könnte er durch das SPu wieder reinholen...
SPu: Ich würd einen WP an Ijisdur und zwei an Barz geben. Dann hat Ijisdur 10 WP (auch, wenn er erst übermorgen wieder Blitze bekommt) und Barz ist wieder auf 8.

Aćh würd ich irgendwann nach Sturmtal schicken, dass sie den Takuri runterstufen kann. Im Norden erreicht der Takuri, wenn man nicht eingreift macht, nur einmal das maximale Wachstum...

Belohnung für den Nerax: 3 Ruhm, damit wir bei Sonnenaufgang nicht draufgehen...

Rechtlicher Tag: Aćh könnte 1 Holz nach Werftheim bringen, dann gehen alle schlafen.

Morgen:
Zu besiegen: zwei Meerestrolle, Gor
Evtl. zusätzliche durch das NKP.
Maximal besiegbar, bevor wir 12 Ruhm erreicht haben: 2
Außerdem die beiden Aufgaben. Ich würde morgen
-erst den Gor machen
-dann die Kiste holen und den Meerestroll vor 110 besiegen, dann Truhe und Drachenauge in einem Schwung nach Silberhall bringen
Dann wären wir auf 12 Ruhm und könnten Ruhmverlust durch den zweiten Meerestroll und eventuelle neue Kreaturen überstehen.
Vielleicht sollten wir auch nur den Meerestroll vor 102 besiegen, dann zu viert (wobei wir ja, wie im Kampf gegen den Nerax gesehen, auch so sehr stark sind. Dann hätten wir allerdings keinen Stärkeblitz mehr...
Ich würde zum Stunden sparen vielleicht sogar den Sturmschild einsetzen um von Sturmtal nach 1 zu kommen...

Was meint ihr?

Soll ich bis zum Sonnenaufgang aktualisieren?
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1332
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 27. November 2021, 12:52

Entschuldigt liebe alle,
auch ich hatte viel zu tun, und kam nicht mehr mit. Ich dachte ich warte bis zum nächsten Bild, und mache dann wieder mit. Ich hab jetzt noch nicht alle Beiträge durchgelesen, würd's aber so wie Phoenixpower vorschlägt machen:
Aćh nimmt das Fernrohr von Ijsdur und läuft zur Haltestelle: Werft, Werftheim; Anschlussmöglichkeiten Richtung Hallworts Ruhe, Silberland und Sturmtal Dorf, Sturmtal.
Sie gibt das Holz ab, nimmt als Belohnung 2 Ruhm (?) und deckt die NPs auf.
Alle gehen schlafen.
Sonnenaufgang.
Aktualisierung. (aufgrund der Sturmkarte, KP, et cetera)

LG AB
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 956
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 27. November 2021, 13:16

Hallo und danke fürs Aktualisieren.

Prinzipiell war Ach jetzt gerade dran, oder? Schließlich hat sie ja die anderen beiden zum Kampf eingeladen.

Wenn das Bild so stimmt, würde ich zuerst mal die WP relativ egal verteilen, derjenige, der die Truhe holt, vielleicht alle drei? Ijsdur bekommt ja jetzt sowieso keine Eisblitze und wir werden morgen wahrscheinlich noch kämpfen, da sind ja dann mindestens noch mal drei WP zu vergeben. Oder Barz bekommt alle drei, weil er ja jetzt noch eine ÜS machen könnte.

Das Sturmschild einsetzen kann man, ich würde es aber erst als allerletzte Option einsetzen, schließlich sind wir mit Merrik, 2. Mast und Hadrischem Kompass auch so verdammt schnell unterwegs.

So, dann zum Ende des Tages: Ich würde zuerst Iril noch nach 91 bewegen: sie hat so viele WP, dass sie sich diese eine ÜS leisten kann und als allererstes holt sie dann mit dem Falken den schwarzen Diamanten nach Silberhall, um uns 2 Ruhm und 2 Gold zu sichern. Die Frage ist, ob sie sich damit gleich einen SP kaufen will, oder ob wir das Gold sparen wollen?

Barz könnte natürlich aussteigen, dann bleibt er in der Nähe seiner Echse, kann Pulver tauschen, falls notwendig, und gleich das Holz abliefern, um die Schäden zu reparieren, die der Nerax (oder war es der Gor?) verursacht hat. Er könnte natürlich auch am Schiff bleiben, aber wenn das Schiff in der Nacht verweht wird, wäre es besonders dumm für Barz.

Ijsdur würde dann als erster schlafen gehen und am Schiff bleiben.

Ach würde ebenfalls von Bord gehen, mit dem Fernrohr, die NP aufdecken, und ebenfalls sein Holz abliefern. Wir haben jetzt 2 Ruhm, mit den 4 vom Holz und den 3 vom Nerax sind das immerhin schon 9 Ruhm (auch wenn da gleich wieder 4 verloren gehen).

Dann geht Iril schlafen, Barz schlafen, Ach schlafen.
Und wir aktualisieren weiter.

So rein prinzipiell würde ich vorschlagen, dass wir morgen durchaus beide Meerestrolle besiegen können und vielleicht noch mehr, vom Gor natürlich abgesehen, den wir besiegen müssen. Aber ob wir das gleich im ersten Zug machen können, entscheidet wohl das Wetter in der Nacht.

Anmerkung: ich finde es lustig, dass die aktiven Kreaturen liegen, und die gebannte Kreatur steht. Also genau umgekehrt als vorgesehen. :lol:

Lieben Gruß, Galaphil

Edit: so als Idee würde ich noch eines machen:
Nachdem Ach vom Schiff gegangen ist und die NP 103 und 113 aufgedeckt hat, gibt sie Barz das Fernrohr (alternativ kann natürlich auch Barz schon das Fernrohr von Ijsdur genommen haben), und dieser holt sich das UPu von seiner Steppenechse und wandelt das Fernrohr in einen Schild um! Sollte in der Nacht ein negatives Ereignis kommen, sparen wir den Sturmschild, falls wir unser Schiff versetzen wollen.

Edit 2: wenn wir übrigens den Nixenstaub gegen den Arrog einsetzen wollen, dann sollten wir uns auch überlegen, einen der Helden (Barz?) vorher auf möglichst wenige WP runterzubringen.
Galaphil
 
Beiträge: 3483
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste

cron