Zurück zur Taverne

Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon kram1 » 17. Oktober 2021, 14:48

SPOILER WARNUNG!!!!!

Heute haben wir, wie bereits im Tavernentratsch erzählt, das erste Mal die magischen Helden ausprobiert. Die Helden erschienen uns insgesamt ein kleines bisschen zu stark, wenn man aber mit dem Bannkreis von Coranat Spielt, sollte sich das wieder ausgleichen. Die Takuri-Figur ist sehr schön und wir wohl zu einer meiner neuen Lieblings- Figur. Alles ist eigentlich wieder sehr schön designt, dafür schonmal ein dickes Plus.
Die Sonderfähigkeiten sind alle ziemlich komplex, aber alle sehr unterschiedlich und auch etwas neues. Bei Barz fanden wir besonders das Bannpulver sehr hilfreich. Ich finde es auch gut, dass ein weiteres Pulver hinzugefügt wurde, bei dem man sich die Funktion selbst ausdenken kann. Seine Steppenechse, die übrigens sehr an das Reittier des Barbarenkönigs aus der BB erinnert trottet ihm langsam hinterher, nicht selten läuft es im Kreis.
Mit Iril kommt eine neue Würfelmethode ins Spiel. Und wenn sie gerade auf irgendetwas warten muss, kann sie einfach ihren Runenkreis drehen, anstatt Zu passen.
Achs Takuri wird langsam stärker und stirbt schließlich, ebenfalls dieses System hat uns gefallen. Und gegen einen Endgegner ist so ein 7er Takuri schon eine echte Hilfe.
Ijsdur hat ebenfalls eine starke Sonderfähigkeit, mit seinen Kampfblitzen ist er ein hervorragender Kämpfer und seine Eisbrücken sparen schon Mal die ein oder andere Stunde. Ebenfalls er hat uns sehr gut gefallen. Und natürlich muss der Pyramidenwürfel erwähnt werden, der auch eine Premiere ist.

Keine von den Helden hat viele Würfel und niemand kann einen Helm sinnvoll einsetzen, doch trotzdem kämpft es sich mit den MH Dank ihrer Sonderfähigkeiten sehr gut.
Wir sind schon sehr gespannt auf die zweite Sonderfähigkeit in Teil 3, aber natürlich auch auf die ganzen Heldenkarten.
Unser erster Eindruck viel sehr positiv aus, es war die bisher beste Heldenerweiterung, auch wenn es ein-zwei kleine Regelfragen gab.

Wie haben euch die magischen Helden gefallen?

LG, Kram
Benutzeravatar
kram1
 
Beiträge: 736
Registriert: 17. Oktober 2020, 15:23
Wohnort: Cavern

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Butterbrotbär » 17. Oktober 2021, 16:47

SPOILER VORAUS!

Ich hatte nach der einen bisherigen Partie ebenfalls den Eindruck, dass die MH eher auf der stärkeren Seite sein könnten, insbesondere Barz und Aćh – wobei die spezifische Fan-Legende, die wir spielten, ganz besonders praktisch für Aćh war, da man eine ganze Reihe von besonderen Kreaturen besiegen musste, die den Erzähler nicht weiterlaufen ließen und den Takuri somit schön in Höchstform behielten. :P

Bei Barz fanden das Bann- und das Meditationspulver fast täglich einen Einsatz, und das Umwandlungspulver konnte auch einige Male aushelfen (zuletzt ging gar die tulgorische Steinföte dadurch flöten ;) ).
Die den Erwartungswert maximierende Taktik (4 bleibt ab dem drittletzten Würfel liegen) führt bei seinen besonderen Würfeln zu den Erwartungswerten 4.27/4.12/3.92/3.50 (für 4/3/2/1 Würfel), also bleibt Barz zumindest von den Erwartungswerten her rund einen Punkt hinter Chada zurück. Seine so vielseitig einsetzbaren Pulver machen das mMn aber mehr als wett. Ich mag Barz wirklich sehr. :D

An Iril war angenehm, dass sie immer, wenn sie ein bisschen zu viel Zeit zur Verfügung hatte, an ihrer Scheibe drehen und Boni einsacken konnte. Doch obwohl wir gleich zu Beginn der Legende drei gleichfarbige Runensteine fanden, konnte sie kaum SP generieren, da die Scheibe oft jeweils knapp neben dem gewünschten Symbol landete. Weitere Partien werden zeigen, ob das einfach Pech war oder ob das häufiger so geht. Als WP-Generator mit gezieltem Blick unter bestimmte Nebelplättchen o.ä. ist sie auch sehr nützlich.

Ijsdur war zu Beginn relativ zurückhaltend, da sein wirklich cooler Pyramidenwürfel alleine einfach nicht mit den restlichen Erwartungswerten mithalten kann. Sobald Ijsdur aber einmal einige Eisblitze gesammelt hatte, konnte er sowohl im Kampf brillieren (+5 SP + 2.5 Erwartungswert kann einfach mit Thorns 7.53 Erwartungswert bei 4 Würfeln mit Helm mithalten! :P ) und noch dazu links und rechts Abkürzungen legen, über die Narne hinweg, durch den Südlichen Wald, an den Weg für Bauern blockierenden Kreaturen vorbei... er ist so so versatil, wenn er genügend WP hat! :D
Auch hier hatten wir von der Legende her einen Vorteil, da diejenige, die wir spielten, den Endkampf im Gang ins Graue Gebirge stattfinden ließ, was Ijsdur nochmals glänzen ließ.
Bei ihm befürchte ich, dass sein relativ geringer maximal möglicher Kampfwert von 14.5 in gewissen ungünstigen Kombinationen bei zwei Spielern ein Problem sein könnte (z.B. dürften Ijsdur und Drukil/Helle Eara sich an Borghorn die Zähne ausbeißen), zumal er von vielen Bonus-Gegenständen nicht profitieren kann. Nichtsdestotrotz könnte Ijsdur aufgrund der wirklich genialen Idee mit den Eisbrücken zu einem meiner Lieblingshelden werden.

Es freut mich auch, dass die kanonisch weiblichen MH nun auf den Teil-III-Karten weiblich gezeigt werden.

Alles in allem bin ich rundum begeistert vom kleinen Einblick, den ich bislang in diese Helden hatte, und freue mich auf die nächsten Legenden mit ihnen. :P

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2008
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon TroII » 17. Oktober 2021, 16:50

BBB und ich haben am Freitag (nein, stimmt gar nicht, angefangen haben wir erst am Samstag...) auch eine Partie mit den MH gespielt.

Achs Takuri war sehr nützlich, da in der Legende, die wir spielten, in direkter Nähe (Bogenschussweite) ein ganzer Haufen Gegner herumstanden, die den Erzähler nicht weiterschubsten, dadurch konnten mit dem Takuri in seiner stärksten Form ungefähr 6 Gegner plattgemacht werden. (Und beim Endkampf hatte er dann auch schon wieder 3 SP angesammelt.)
Barz hat mit dem Bannpulver drei Tage infolge denselben Troll festgehalten und uns mit dem Umwandlungspulver unter anderem einen Falken für sich selbst und einen Bogen für Ach generiert. Das Meditationspulver hat er auch fast jeden Tag benutzt, und mit dem Schwächungspulver gab es immerhin ein paar WP. Nur das Vorsehungspulver wurde kein einziges Mal angewendet.
Ijsdur brauchte ein bisschen, um aufzutauen ( 8-) ), aber als er dann erstmal seine Blitze hatte, ging es richtig zur Sache. Für einen entlegenen Kampf und am Ende den Endkampf war die Zusatzstärke super, und mit den restlichen Blitzen hat er unter anderem zweimal eine Brücke über die Narne gelegt - einmal um einen Bauern an den Kreaturen vorbeizuschmuggeln, und einmal damit Ach vom Krallenfels aus auch auf der anderen Flussseite unterstützen konnte. (Und man kann doch über den Fluss schießen! :D )
Nur Iril kam nicht so recht zum Zug. Sie hatte zwar relativ früh ein paar Runensteine im Inventar und hat natürlich jede freie Stunde (und noch ein bisschen öfter...) an der Scheibe gedreht, doch leider gab es trotzdem nur 1 oder 2 SP. Dafür jede Menge WP, die sie in der Regel direkt ausgab, um mit Überstunden nochmal zu drehen. :lol:

Insgesamt kamen wir ebenfalls zu dem Schluss, dass die MH recht stark sind. (Ich kann mich nicht erinnern, diese Legende jemals so problemlos gewonnen zu haben.)
Barz ist eine bessere Chada - würfelt zwar schlechter, aber seine Pulver sind einfach mächtig.
Ach ist eine bessere Darh, der Takuri lässt sich schneller bewegen und bringt zwar im Durchschnitt wohl weniger SP, ist aber auch immer da und nicht mit dem Risiko vom Einwürfeln der Kreatur verbunden.
Ijsdur ist auch sehr mächtig. (Da er auch starke WP-Limitierungen hat, wenig tragen kann und sich einen guten SP-Boost sichert, fanden wir den Vergleich mit Drukil am passendsten, aber besser als Drukil zu sein heißt jetzt echt nicht viel.) Bei ihm gibt es eben Phasen, wo er extrem mächtig ist, und dann sind die Blitze alle und er muss wieder warten.
Und Iril würde ich wohl am ehesten mit Leander vergleichen, da sie auch Dinge aufdecken kann, nur zwei kleine Ablagefelder hat und ihre Würfelergebnisse ähnlich sind. (Wohl tendenziell etwas schlechter.) In gewisser Hinsicht ist sie natürlich das genaue Gegenteil von Leander, da bei ihm alle planbar ist, und es bei ihr darauf hinausläuft, dass sie jede freie Stunde mit Glücksspiel verbringt... :lol: Trotzdem würde ich schätzen, dass sie besser als Leander ist - zumindest in den Legenden, wo auch Runensteine auftauchen. ;)

Das soll jetzt aber alles nicht heißen, dass ein sehr ähnliches Spielgefühl wie bei den Vergleichshelden aufkommen würde, das ist ganz gewiss nicht der Fall. Jeder der MH spielt sich einzigartig und neu! Achs Takuri, der nur so durch seine Lebenszyklen braust. Barz´ Pulver, die alle ihre Eigenheiten haben. Irils Runenscheibe, mit der sie sich im Zweifel auch einen ganzen Tag selbst beschäftigen kann. Und Ijsdurs Brücken! (Ich glaube, mehr muss ich zu ihm nicht sagen.)

Insofern haben die MH mir gefallen und werden bald auch bei mir einziehen. Und auf die DlH-Fähigkeiten bin ich auch gespannt.

Fragen haben wir uns so einige gestellt (insbesondere bei Barz), aber da BBB das Begleitheft und die Karten hat, überlasse ich das Ausformulieren ihm. ;)

Gruß, Troll


PS: @kram1, in deinem Spielbericht ist mir ein Fehler aufgefallen: Ihr habt den Wardrak mit der Fackel über eine Eisbrücke geschubst, im Begleitheft (?) steht aber, dass die Eisbrücken von allen Gegnern ignoriert werden - das war dementsprechend nicht regelkonform...


EDIT: Und BBB war natürlich schneller! :lol: Na ja, ich ändere jetzt nichts mehr.
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 3608
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Moorgeist » 20. Oktober 2021, 13:54

Wir haben die zweite Legende der Magischen Helden auf der Spielemesse in Essen ausprobiert. Die Helden sind der Wahnsinn, ihre Möglichkeiten überwältigend. Da ist ein richtig guter Wurf gelungen.
Leider war die Legende, die wir da spielen durften, irgendwie der Legende 2 im Grundspiel sehr ähnlich. König krank, Hexe finden, Kraut zur Burg bringen und den Skral auf dem Turm besiegen. (Vielleicht war es auch Legende 2 von Grundspiel, das war nicht so genau zu erkennen...)
Aber wir hatten großen Spaß und ich glaube wir haben mit unserem Versuch wieder einen Andori mehr gewonnen...
Benutzeravatar
Moorgeist
 
Beiträge: 16
Registriert: 31. Dezember 2019, 11:25

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 20. Oktober 2021, 15:16

Moorgeist hat geschrieben:Wir haben die zweite Legende der Magischen Helden auf der Spielemesse in Essen ausprobiert. Die Helden sind der Wahnsinn, ihre Möglichkeiten überwältigend. Da ist ein richtig guter Wurf gelungen.
Leider war die Legende, die wir da spielen durften, irgendwie der Legende 2 im Grundspiel sehr ähnlich. König krank, Hexe finden, Kraut zur Burg bringen und den Skral auf dem Turm besiegen. (Vielleicht war es auch Legende 2 von Grundspiel, das war nicht so genau zu erkennen...)
Aber wir hatten großen Spaß und ich glaube wir haben mit unserem Versuch wieder einen Andori mehr gewonnen...

Guten Tag Moorgeist,
Ich muss dich leider enttäuschen: in den MH sind keine Legenden drin. Enthalten sind 4 Helden mit allem drum und dran, 2 (3, je nach Ansicht) Spielvarianten und Regeln und Material für das Spiel mit 5-6 Helden. Die Legendenkarten dienen für Helden-bestimmte Karten in dLH, Regeländerungen und Erläutungen zu den Helden aufgrund mangelten Platzes auf der Heldentafel.
LG AB
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 956
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Moorgeist » 21. Oktober 2021, 12:33

Gut dann haben wir wohl doch die zweite Legende aus dem Grundspiel auf der Messe gespielt. Danke für die Info, bei mir ist die zweite Legende schon eine Weile her, drum habe ich mich nur an den ungefähren Inhalt erinnert.
Benutzeravatar
Moorgeist
 
Beiträge: 16
Registriert: 31. Dezember 2019, 11:25

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Butterbrotbär » 22. Oktober 2021, 09:11

Troll hat geschrieben:PS: @kram1, in deinem Spielbericht ist mir ein Fehler aufgefallen: Ihr habt den Wardrak mit der Fackel über eine Eisbrücke geschubst, im Begleitheft (?) steht aber, dass die Eisbrücken von allen Gegnern ignoriert werden - das war dementsprechend nicht regelkonform...
Das wäre mMn zumindest debattierbar. Gegner ignorieren Eisbrücken sicher, wenn sie von sich aus laufen (was z.B. für Skelette von Relevanz sein könnte), aber wenn die Handlung von einem Helden intiiert wird... Gegner können z.B. schon über eine Eisbrücke hinweg mit einem Helden kämpfen und können mit gewissen Effekten auf nicht angrenzende Felder versetzt werden (z.B. mit dem Takuri-Spiegel). Bei der Fackel von Cavern wurde natürlich nicht definiert, ob das Zielfeld für den Helden oder für die Kreatur angrenzend zum aktuellen Feld sein muss, weil bislang nie ein Unterschied dazwischen bestand. Auf zum Fragen-Thread damit?

Wie sich in obigem Thread auch herausstellte, haben wir Irils Potential nicht zur Gänze ausgeschöpft, da sie auch außerhalb des Kampfes das Drehen ihrer Runenscheibe (abhängig von ihren WP) zu ihrem Vorteil beeinflussen kann. Das macht das Nutzen ihrer SF nochmals um einiges attraktiver und vor allem weniger glücksabhängig. :P

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2008
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Phoenixpower » 22. Oktober 2021, 14:43

Wie ihr dem Tratsch sicher schon entnehmen konntet sind bei mir auch schon meine MH angekommen, vor einer Woche bereits. Bisher hatte ich leider keine Möglichkeit dies mit euch zu teilen, da ich beim ersten Versuch den Tab mit dem fertigen Beitrag neu geladen hab :roll: Beim zweiten Anlauf hab ich Erfahrung mit einem roten X gemacht. Allerdings nicht auf dem Spielplan sondern in der Ecke des Browsers... :|
Aber da aller guten Dinge drei sind passe ich diesmal auf, dass es kein vierter Versuch wird :roll:

Ich hab die MH bekommen und sie natürlich sobald es möglich war ausprobiert.

Ich hab mir als Challenge auferlegt, alle (offiziellen) Legenden, in denen man die MH nutzen kann, mit allen vieren zu spielen (Hier kurz die Frage: Kann man die Rückkehr der Schwarzen Kogge mit anderen Helden als Chada, Thorn, Kirr und Stinner spielen? Falls ja: Kann man den unbekannten Krieger überhaupt nutzen? Es hat ja nur Aćh „Heldenwürfel“). Daher hab ich mit L2 angefangen und dann mit dem AdB und L3 weitergemacht und gestern konnte ich mit einem Freund mit Aćh und Barz die erste Tavernenlegende spielen, die wir auf M gegen den sturzbesoffenen Irlok gewinnen konnten.

Ich habe mit den MH bisher jedes Mal mit Bannkreis & Mondbeeren gespielt, aber die SP/Stunden, die ich durch die Mondbeeren erhalten habe hätten bisher keinen Unterschied gemacht. Besonders mit Iril kommt man leicht an SP und auch Ijisdurs +5 sind nicht zu unterschätzen. Barz ist einfach unglaublich vielseitig und hat mit seinem Rang von 38 auch ziemlich zentral platziert, wodurch er schnell da ist, wo er gebraucht wird. Und dann natürlich noch Aćh (das schlägst mir die Autokorrektur sogar schon so vor :D ), die ihren Takuri überall hinschicken kann und somit überall mit enorm viel Stärke unterstützen kann. Ich rechne jetzt schon, wie viel Stärke man den Wölfen wohl mit Takuri und KG geben kann :lol: In der "Taverne in Aufruhr" hatten sie schon mal sechs SP, aber das hat man ja auch schon mit Darh geschafft. Wenn man das dann mit den Wunschbrunnen kombiniert! Dann käme man locker auf 14 SP-Wölfe... Aber das sind nur Spekulationen, jetzt erst mal mein Fazit zu den vier:

Sehr mächtige Helden, die auf jeden Fall viel Potential haben, die auch nicht ganz leicht zu spielen sind, die allerdings ein kleines bisschen zu stark sind. Also ganz die allgemeine Anschauung. Natürlich ist die Takurihüterin mein neuer Lieblingsheld und dass sie auch noch stark ist freut mich auch :D
Der reduzierten Schwierigkeit kann man natürlich mit dem Bannkreis von Choranat ausgleichen und auch der Ruf der Skrale oder Koram werden sicher auch helfen.
Der größte Nachteil der vier sind die beiden fehlenden kleinen Ablagefelder. Da man mit Iril meist alle fünf RS sammeln will kommt man da manchmal echt in Bedrängnis...

Danke an euch vier für diese tolle Erweiterung.

Ich schließe mit den beiden besten Erfahrungen, die ich mir den MH bereits gemacht habe:
In L2 wusste ich noch nicht, dass Iril die Schreibe außerhalb des Kampfes mit genügend WP weiterdrehen darf. Trotzdem gelang es mir an einem Tag, als sie mit allen drei RS beim Skral stand, sechs mal hintereinander (!) Eine III beim Runenwürfel zu erwürfeln und so sechs zusätzliche SP zu erhalten!
Im AdB hatte ich dann noch einen extremen Kampfwert gegen den König: 55:30! Den König empfinde ich persönlich nicht als starken Endgegner, aber da man in dieser Legende eher selten SP kauft habe ich dort noch nie einen so hohen Kampfwert erreicht.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1331
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon Butterbrotbär » 25. Oktober 2021, 21:42

Troll hat geschrieben:PS: @kram1, in deinem Spielbericht ist mir ein Fehler aufgefallen: Ihr habt den Wardrak mit der Fackel über eine Eisbrücke geschubst, im Begleitheft (?) steht aber, dass die Eisbrücken von allen Gegnern ignoriert werden - das war dementsprechend nicht regelkonform...
Nevermind, du hattest recht, die Fackel von Cavern kann nicht mit Eisbrücken kombiniert werden (ꟼ⋅ᴥ⋅P).
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2008
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Erster Eindruck von den MAGISCHEN HELDEN

Beitragvon kram1 » 26. Oktober 2021, 13:10

Dann haben wir uns da vertan, schade :( :( :(
Benutzeravatar
kram1
 
Beiträge: 736
Registriert: 17. Oktober 2020, 15:23
Wohnort: Cavern

Nächste