Zurück zur Taverne

Tavernentratsch

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 26. Juli 2021, 16:54

Damit heute nicht nur Spammer (sorry Runiwald, du auch) aktiv waren, will ich noch einen Spielbericht abgeben, mit drei Geistern der Zerklüfteten Erde Erweiterung zu Spirit Island.

Gespielt mit dem Wandelnden Ur-Gedächtnis, dem Grinsenden Gestaltwandler macht Ärger und Rache in Gestalt brennender Seuche. Zwei Geister mit mittlerer und einer mit hoher Komplexität. Und nach meiner Erfahrung gestern hab ich sicherheitshalber ohne zusätzlichem Szenario oder Nation gespielt. Aber natürlich wieder auf dem thematischen Spielplan, diesmal mit den Teilen NW, W und NO.

Am Anfang dachte ich, wow, die Invasoren überrennen mich, und die Geister können gar nichts. Weder Verteidigen noch Angreifen, noch Darhan (Ureinwohner) verschieben oder sonstwas.
ABER: Der Gestaltwandler, der Ärger macht, hat eine tolle Kombo für den Start, mit der er, nun ja, wirklich viel Streit unter die Invasoren trägt :D
Und das Wandelnde Urgedächtnis, dass die ersten beiden Züge wirklich kaum einen Einfluss auf die Insel hat, konnte dafür im dritten und vierten Zug mittels Tsunami seine Küste leerräumen, im wahrsten Sinn des Wortes. Da wuchs dann bis zum Ende des Spiels absolut nichts mehr!
Der Rächer der Brennenden Seuche dagegen wächst mit der Anzahl der Seuchen im Spiel und wurde im Laufe der Partie immer stärker. Als er dann die Verpestete Blutbahn als Starke Fähigkeit erhielt, war das Spiel innerhalb einer Runde gewonnen.
Und der Gestaltwandler, der Ärger schafft, konnte bis zum Ende des Spieles (ok, mithilfe des Seuchenbringers, zugegeben), seinen kompletten Inselplan von Invasoren leerfegen: Zuerst wurden viele Invasoren in einem Berggebiet zusammengetrieben, dort immer mehr Streit und Zwist gesät, und am Ende alle von den Ureinwohnern niedergemacht.
Danach gab es nur noch zwei Gebiete im Norden seiner Insel, in der alle Invasoren, Dörfer und Städte wieder zusammengetrieben wurden und dann zuerst die Wüste, dann das Dschungelgebiet komplett von Invasoren befreit wurde.

Was mich positiv überrascht hat: Beide der letztgenannten Geister spielen perfekt zusammen und können auch sehr gut in den anderen Inselteil wechseln, um sich sehr gut zu unterstützen (was beim Ur-Gedächtnis eher nicht so der Fall ist, der vom äußersten südlichen Inselteil startete und am Ende des Spiels gerade erst einmal den nördlichen Rand seines Inselteils erreicht hat.

Nun ja, dauerte lang, sehr komplex, wieder ein ordentlicher Gehirnmarathon, aber diesmal wirklich ein positives Erfolgserlebnis - und hätte ich eine Runde weitergespielt, wer weiß, vielleicht hätte es dann keinen einzigen Invasor mehr in allen Inselteilen gegeben. ;)

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3329
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Kar éVarin » 26. Juli 2021, 19:41

Hallo Galaphil,

da das Thema "Spaß beim Spielen" in letzter Zeit des öfteren von dir kam, möchte ich dich auf dieses Interview von SdM mit MM hinweisen. Micha beschreibt dort die Situation der Messebesucher, wenn diese über den Spielen brüten. Erinnert mich irgendwie an dich ;)

Herzliche Grüße und Danke für die Einblicke ins Spiel!
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1713
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Kar éVarin » 28. Juli 2021, 17:44

Hats denn noch niemand gemerkt? Ging es tatsächlich unter?

Naja, in der Ehrengallerie ist es schon vermerkt!

Ich gratuliere ganz herzlich dem Neuen 1500er!!
Den Partyhut darf wer anders machen ;)

Und dann bin ich gespannt, wann wir wieder einen 2000er haben, so lange scheint es nicht mehr zu dauern!

Herzliche Grüße
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1713
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 28. Juli 2021, 21:26

Tatsächlich!

Andererseits: wer schaut schon in fremde Tavernenspiele, vor allem, wenn es noch nicht zum Countdown kommt. ;)

Dann will ich mal berichten, dass ich gestern die Ehre hatte, trotz anfänglicher Übertragungsprobleme, mit dem hochgeschätzten Kar éVarin, dem hochgeschätzten Troll und dem gratulationswürdigen, doppelt hochgeschätzten Jubilar eine Partie Spirit Island zu spielen.
Wir spielten das Einsteigerspiel, überraschenderweise spielte der Feuerdämon den Erdgeist, der Troll den Flackernden Schatten und unser Steinklotz den Flammenden Blitz. Ich, der Wanderer, beschied mich mit dem sonnengenährten Fluss, was auch sehr nett zu einem Wanderer passte.
Am Anfang gab es einiges zu erklären, aber wir kamen gut hinein und nach einer kurzen und heftigen Invasionsphase wurde der komplette östliche Teil der Insel von den Invasoren befreit, und wir konnten uns daran machen, den von Ödnis geplagten westlichen Küstenstreifen und seinen Ureinwohnern, sowie dem anhaltend Widerstand leisteten Erdgeist zu Hilfe zu eilen, und zu viert dauerte es nicht lange, bis wir die Insel von allen Invasoren (und zwar: wirklich ALLEN!) befreit hatten. Wobei nicht lange relativ, in unserer Realzeit verging doch ausgesprochen viel Zeit, jedenfalls mehr als geplant war. Allerdings mussten drei Spieler das Spiel ja auch erst kennen lernen und eine Übertragung per Internet ist auch nicht so einfach und flüssig für das Spiel.

Dies hat mich nun dazu inspiriert, dass ich heute Abend, während ich auf unsere Nachbarn wartete, noch eine Partie Spirit Island spielte, dieses mal mit den vier anderen Geistern aus dem Grundspiel, der Stimme des Donners, dem Wildwuchernden Grün, dem Hunger des Ozeans und dem Boten der Alpträume. Ich spielte auf dem thematischen Spielplan, mit Ereigniskarten, Bestien, Wildnis, Seuchen und Streit und natürlich mit der Ödniskarte (anstelle des Ödnisfeldes).

Das Spiel lief sehr rund, die vier Geister harmonierten ebenfalls gut, und es stellte sich heraus, dass man bei guter Kooperative wirklich sehr viel herausholen kann (das war auch gestern so: Der Flammende Blitz unterstützte uns mehrmals mit seinem Blitzschub, sodass unsere Fähigkeiten des öfteren schnell wurden, dafür bekam er vom sonnengenährten Fluss immer wieder einen Energieschub, da er durch das öftere Aufnehmen der Karten weniger Präsenzen platzieren und damit auch weniger Energie freischalten konnte).
Jedenfalls nützte die Stimme des Donners ihre Fähigkeit, mit den Ureinwohnern, den Dahan, mitzuziehen, sehr gut aus, sodass von ihrem Inselteil aus die Invasoren alle zuerst aus allen Sümpfen, dann aus den Gebirgen gedrängt wurden. Für die eine Küste im Osten zeigten sich das Wildwuchernde Grün, unterstützt vom Ozean, der ja überall sein kann, allerdings eben nur in den Ozeanen und an den Küsten, verantwortlich, und die westliche Küste, die lange ein Problemkind war, wurde mit der ersten starken Fähigkeit des Alptraumboten schnell zerstreut, den Rest erledigte wieder der Ozean, der der Reihe nach alle Städte und Dörfer ertränkte, die sich an den Küsten versammelt hatten.
Jedenfalls, der Ozean ist sehr cool zu spielen, ich hab es jetzt zweimal gespielt und es fühlt sich zwar etwas komisch an, weil er zu Beginn keine Energie hat und auch die ersten Runden froh sein muss, wenn er mal eine oder zwei Energie bekommt, aber am Ende, mit all den ertrunkenen Invasoren, zündet er ganz schön.
Sehr hilfreich war, im Nachhinein betrachtet, der Wachstumsschub, den das Wildwuchernde Grün als Starke Fähigkeit behielt, auch wenn ich nicht so ein richtiger Fan von reinen Unterstützungsmassnahmen bin, aber so konnten sowohl der Alptraumbote als auch die Donnerstimme schnell wichtige Felder auf ihren Präsenzleisten freischalten, was das Spiel außerordentlich beschleunigte.

Ein sehr nettes Spiel, hat mir ausgesprochen gut gefallen, mein Solourlaub die letzten drei Tage war, spielerisch betrachtet, sehr positiv.

Und dann noch mal eine Runde auf unseren Stein, und dann eine gute Nacht und hoffentlich gute Träume unter dem Sternenhimmel,
Euer Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3329
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Moai » 29. Juli 2021, 14:40

Hallo ihr beiden.
Vielen Dank für die Glückwünsche. Ich habe auch gar nicht gemerkt, dass da die nächste "Grenze" überschritten wurde. Das kommt davon, wenn man zZ eher selten in der Taverne herumstöbert.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1557
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Brogg » 29. Juli 2021, 16:28

Glückwunsch Moai! :D
Benutzeravatar
Brogg
 
Beiträge: 569
Registriert: 6. Februar 2020, 18:59
Wohnort: Drachenberg (wenn ich nicht unterwegs bin)

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Towa » 29. Juli 2021, 17:24

........ /\
......./ .. \
..... ( °v° )
......... ˘

Von mir auch: Herzlichen Glückwunsch!
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 1373
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Moai » 30. Juli 2021, 02:19

Vielen Dank auch euch beiden. :D
Moai
 
Beiträge: 1557
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Tavernentratsch

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 30. Juli 2021, 20:33

Einen herzlichen Glückwunsch an die Steinstatue, die, obwohl sie nicht durch die Tür passt, schon derart viel zu der Forumsgemeinde beigetragen hat.
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 908
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Phoenixpower » 1. August 2021, 08:34

Oh je, das hab ich im TavSp völlig übersehen :?

Auch von mir natürlich herzlichen Glückwunsch, Moai. Gilda, bring ihm was zu trinken! Auf dass wir bald unser TavSp abschließen.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1266
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

VorherigeNächste