Zurück zur Taverne

Ein herzliches Grüß Gott

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Falkenstadl » 14. Februar 2020, 21:13

Butterbrotbär hat geschrieben:Das wiederauffüllbare Methorn gefällt mir! :P Und die Gestaltung ist auch absolut gelungen.

Vielen Dank!
Butterbrotbär hat geschrieben:Verständnisfrage: Muss Archor seine Würfel im Kampf nacheinander werfen?

Archor wirft immer mit zwei Würfeln.
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Galaphil » 15. Februar 2020, 08:19

Hallo Falkenstadl

Ich will nicht den Spaßverderber spielen, aber für den Grundspielplan finde ich deinen Bogenschützen eindeutig zu stark: er kann alles, was Chada kann, nur noch mehr, besser und billiger. Und mit einem Pasch + Methorn könnte er in bis zu zwei Felder Entfernung theoretisch bis zu 24 Punkte Schaden alleine machen. Dazu ist er außerdem noch WP-unabhängig, weil er die 2 Würfel schon ab 1 WP hat und es auch nicht mehr werden.

Insofern denke ich, dass du ihn zwar gerne spielen kannst, aber in einer Gruppe würden alle anderen sehr schwach dagegen aussehen.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 1070
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Falkenstadl » 15. Februar 2020, 09:02

Vielen Dank für Dein feedback. Im Wüstenprojekt, werden "meine" Helden eher als zu schwach empfunden, denn sie sollen meist mehr können. Dir ist Archor zu stark. Jeder empfindet das wohl anders. So liegt Archor für mich dort, wo er hingehört. Für die Einen so, die Anderen so.
Bei den Probespielen ist er zwar gut unterwegs, aber er wirkte auf uns nie sehr dominand.
Meines Wissens kostet alles für Chada 1 Gold weniger. Archor kann nur in der Taverne kostenlos das Methorn auffüllen. Beim Händler für 2 Gold. Der Weg zur Taverne kostet meist wertvolle Stunden, wenn er kostenlos auffüllen will.
Ja, er ist etwas stärker als Chada. Kommt aber auch sehr aufs Würfelglück an. Das wollte ich auch so.
Nochmals Dank und Gruß.
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Boggart » 15. Februar 2020, 09:21

Korrektur: für Chada ist nur der Trank der Hexe 1Gold günstiger. Ein Gegenstand, der zumindest bei mir fast nie gekauft wird.
Da hat Kram deutlich bessere Sparmöglichkeiten!

Gruß
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 774
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Falkenstadl » 15. Februar 2020, 10:17

Boggart hat geschrieben:Korrektur

Danke für den Hinweis. Meine Frau, die meist die Chada bewegt, liest gerade nochmal nach. Da hat sie wohl etwas missverstanden.
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Galaphil » 15. Februar 2020, 12:26

Hallo Falkenstadl

Ich fürchte, du verwechselst da mehrere Sachen: das Wüstenprojekt scheint für Charaktere gedacht, die besser sein müssen als im Grundspiel. Du hast deinen Bogner aber für das Grundspiel konzipiert, und da ist er einfach zu stark. Das ist so wie mit den Helden für Andor 1/2 und Andor 3: auch in Andor 3 hat jeder Held entweder neue oder eine zusätzliche Fähigkeit bekommen. Das bedeutet aber nicht, dass Andor 3 Helden ohne Rückanpassung im Grundspiel eingesetzt werden können.

Und auch bei Chada irrst du dich: sie kann, wie Boggart schreibt nur den Trank der Hexe bei der Hexe um 1 Gold billiger einkaufen, zahlt also je nach Spieleranzahl 2 bis 4 statt 3 bis 5 GS. Und mit Trank der Hexe kommt sie auch nur maximal auf 12 Schaden, wobei dein Held bis zu 24 Schaden machen kann, ohne SP.

Wenn dein Held in der Taverne gratis das Methorn auffüllen kann, wird er immer in der Nähe der Burg und der Taverne bleiben. Dafür spart er im Kampf viele Stunden, weil er nicht nur benachbart, sondern sogar zwei Felder entfernt stehen und trotzdem kämpfen kann.

Ich bleibe dabei: ich finde den Helden für Andor 1/2 viel zu stark. Und ich kann mich auch nicht erinnern, dass im Wüstenprojekt jemand den Bogner als zu schwach bezeichnet hätte.

Es bleibt dir natürlich unbenommen, dass du ihn weiter spielst, ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass seine Sonderfähigkeiten deutlich stärker sind als bei anderen Helden.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 1070
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Falkenstadl » 15. Februar 2020, 12:54

@Galaphil: Gut, daß Du Deine Meinung so deutlich vertrittst. Ich darf Dir versichern, ich habe Dich verstanden. Für Dich ist Archor für das Grundspiel 1/2 viel zu stark!
Am besten erst mal Probespielen. Und wenn einem die Stärke nicht gefällt, einfach nicht einsetzen. Ich habe ihn für mich pers. erstellt und habe Freude daran. Daß ich ihn über das Forum teile, halte ich für eine Geste des Austausches. So verstehe ich zumindest ein Forum. Man tauscht sich aus. Deswegen akzeptiere ich Deine Meinung, Du wirst aber sicher verstehen, daß ich sie deshalb nicht teilen muß.
Das Mißverständnis mit Chadas Einkauf hat sich geklärt, wir spielen es künftig regelkonform.

PS: Wenn eine Spieler Archor nur um die Taverne einsetzt, ist das für mich etwas zu kurz gedacht. Er ist ja auch nicht auf das Grundspiel 1/2 beschränkt. Er darf nach Lust und Laune überall eingesetzt werden, wo er für einem Sinn macht. Bei Nichtgefallen eignet sich das Spielematerial zum anfeuern.

@Galaphil: Ich hoffe ich konnte das Thema Archor damit umfassend abschließen.
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Butterbrotbär » 15. Februar 2020, 13:18

Hallo zusammen!

Da will ich auch noch geschwind meine Meinung kundtun: Der rege Austausch an Ideen ist für mich ich eine der grossen Stärken an diesem Forum und es freut mich, dass du, Falkenstadl, daran teilnimmst! :D
Ich persönlich diskutiere gerne über verschiedene Heldenideen und wie man diejenigen, die stärker als die Grundspielhelden sind, ausgeglichener machen könnte. Aus Erfahrung glaube ich zu wissen, dass Galaphil dieses Interesse teilt.
Ich verstehe aber auch gut, dass man sich etwas vor den Kopf gestossen fühlen kann, wenn man eine seiner ersten Ideen fröhlich hier im Forum teilt und diese dann kritisch auseinandergenommen wird (nicht, dass ich dir das hier unterstellen will).
Was ich hiermit ausdrücken will: Ich wäre gerne bereit für eine Diskussion, wie man Archors Stärkelevel dem der Grundspielhelden näher bringen könnte. Wenn du aber das lieber nicht willst, so respektiere ich diesen Wunsch natürlich.

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 578
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Falkenstadl » 15. Februar 2020, 14:12

Butterbrotbär hat geschrieben:Ich persönlich diskutiere gerne über verschiedene Heldenideen und wie man diejenigen, die stärker als die Grundspielhelden sind, ausgeglichener machen könnte.

Dein post hört sich schon von der Formulierung her angenehm an. Das gefällt mir sehr. Wenn mir in einer Diskussion Verbesserungsvorschläge unterbreitet werden, weil mir noch die Erfahrung fehlt, oder etwas unlogisch ist, gehe ich darauf auch gerne ein. Bei festgefahrenen Meinungen habe ich keine Lust zum Diskutieren, weil es da keinen Sinn macht.
Galaphil hat geschrieben:... Das bedeutet aber nicht, dass Andor 3 Helden ohne Rückanpassung im Grundspiel eingesetzt werden können...

Wem der Archor für das Grundspiel 1/2 zu stark ist, dem bleibt eine Rückanpassung ja unbenommen. Nehmt ihm einfach die Paschfähigkeit oder er muß nacheinander würfeln (wie Chada), oder beides. Vielleicht soll er auch immer fürs Methorn bezahlen. Für eine notwendige Anpassungen sind doch keine Grenzen gesetzt.
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Ein herzliches Grüß Gott

Beitragvon Galaphil » 15. Februar 2020, 17:09

Hallo Falkenstadl

Es tut mir leid, wenn dir mein Kommentar zu harsch erschien. Ich gebe zu, ich habe auch lange überlegt, ob ich überhaupt etwas schreiben soll. Weil eigentlich kann (oder soll) man ja eher nichts schreiben, wenn man etwas selbst nicht für sich geeignet findet.

Da du aber lobenswerter Weise so eine produktiv - kreative Begeisterung mitbringst, wollte ich dir helfen, deinen Helden anzupassen. Leider scheint dies bei dir falsch angekommen zu sein, wofür ich mich noch mal entschuldigen will.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 1070
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste