Zurück zur Taverne

Tavernentratsch

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Butterbrotbär » 8. Oktober 2019, 22:10

Hallo Andori!
Sieh an, langsam füllt sich die Taverne wieder! :D

Troll hat geschrieben:Diesmal bin ich aber etwas ratlos, welches die Vorlage ist? Kenne ich sie nicht (mehr)? Wurde sie so stark abgewandelt, dass ich sie nicht mehr identifiziere? (Gibt es überhaupt eine Vorlage?)
Es gibt tatsächlich eine Vorlage, die ich aber auch nicht gekannt hätte. Auf der Suche nach etwas obskurerem Märchen-Material habe ich das Internet (i.e. Wikipedia) durchforstet und bin auf die Kurzfassung eines Kunstmärchens mit dem Namen „Der Schatten“ gestossen, welches sich gerade zur Adaption anbot. :P

Galaphil hat geschrieben: So, jetzt wurde unser lieber Butterbrotbär auch gespamt - passenderweise im Strang mit Fragen zum Händler :lol:
Hat’s mich also auch mal erwischt – und dann krieg ich es nicht mal mehr mit!

Galaphil hat geschrieben:Ich wollte eigentlich noch einiges an Tratsch aus Wien berichten, aber als ich es abschickte, wurde ich vom Forum rausgeschmissen und es kam die Nachricht: Sie müssen angemeldet sein, um eine Nachricht abzuschicken.
Kennen wir dieses Gefühl nicht alle? :cry:

Ein bisschen Werbung in semi-eigener Sache erlaube ich mir einfach mal: Hätte jemand Lust, anzugeben, welche Helden er/sie ab welchem Spieler-Erfahrungsgrad empfehlen würde? Dann verweise ich auf diesen Thread.

Wunderbar, die Tavernenlegende geht weiter! Das schlechte Gewissen der Katze ist aber nicht im Geringsten vonnöten, wie Galaphil und Boggart bereits gesagt haben.

@Boggart: Weiterhin viel Erfolg im Norden (wobei jetzt dort primär nur noch die Rückkehr der Schwarzen Kogge auf dich wartet) und @Galaphil: Weiterhin viele fröhliche Erlebnisse! :P

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 348
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 9. Oktober 2019, 04:00

Hallo BBB, Hallo Boggart!

Nun, das Thema Kinder und krank ist wohl ein endloses...
Aktuell wachte die Prinzessin einmal auf, weil sie einen Drang verspürte, dem sie vor dem Einschlafen nicht nachgehen konnte, was ja gut war.
Unter heftigen Protest haben wir es dann geschafft, ihr einen Pyjama anzuziehen und danach schlief sie leicht wieder ein. Aber dann fing das Husten an - und als sie zum zweiten Mal aufwachte, hatte sie ihr Bett vollgeschleimt. Ich frag mich, warum das in den Kinderbüchern dann immer die Mamas nächtensfrisch überziehen, in der Realität zuhause aber am mir hängen bleibt *seufz*

Na ja, wir haben ihr dann Nasenspray und Brustsalbe gegeben und den Rest der Nacht war es dann ruhig.

BBB: den Strang kenn ich, aber als ich mir überlegt hab, was zu schreiben, bin ich draufgekommen, dass es viel zu kompliziert wird, eine vollständige Antwort zu formulieren und ich hab es aufgegeben.

#Boggart: ja, ich denke, deine Taktik ist noch ausbaubar. Magst du für Hadria auch noch Doros Fan-Legende einbauen?

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 765
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Boggart » 9. Oktober 2019, 09:46

Hallohalli,

bisher bin ich, wie ich gestehen muss, mit Fan-Legenden noch nicht weit gekommen. Nur für meinen Feuerkrieger wollte ich mal Tests mit mir unbekannten Legenden machen. Dabei griff ich auf Doro und Mjölnir zurück, da weiß man, was man hat ;)
Von dem her mal schaun. Jetzt kommt erstmal die Jagd, C&T, die Schwarte Kogge und die Rückkehr, und sollte ich dann DlH noch nicht haben, kommt vielleicht die ein oder andere Fanlegende dran. Oder andere Endgegner für L9 und die Magier des Turms für L10.

Apropos Magier:
Meine Entscheidung, die Magier des Feuers zu besiegen, beruhte doch mehrheitlich darauf, dass sie mir als Agressoren unsymphatischer waren. Die Magier des Turms sind zwar wenig kompromissbereit, was die Waffen anbelangt, aber angegriffen haben die Magier des Feuers.

Galaphil hat geschrieben:Ich frag mich, warum das in den Kinderbüchern dann immer die Mamas nächtensfrisch überziehen, in der Realität zuhause aber am mir hängen bleibt *seufz*

Vom Prinzip her kenn ich das auch.
Kinderbücher sind halt Klischee-behaftet:
Papa arbeitet und Mama kümmert sich um den Haushalt und die Kinder.
Oder aber, die Geschichten sind überemanzipiert:
Papa und Mama arbeiten, Mama schmeißt aber zusätzlich den Haushalt, versorgt die Kinder, geht mit ihren Freundinnen aus und ist immer da, wenn irgendetwas passiert.

Beide Varianten haben mit der Realität, zumindest meiner Realität, herzlich wenig zu tun ;)

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 614
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 9. Oktober 2019, 19:19

Hallo Boggart

Ich gebe zu, ich bin ein Andor-Fan zwar nicht der ersten Stunde, aber doch recht früh - und speziell nach Andor II hatte ich viel Zeit und regelmäßig etwa einmal die Woche noch eine Spielerunde, wo wir zwar nicht mehr rollengespielt haben, dafür aber Andor. Und da ist man dann schnell mal durch und gerade die Legenden von Mjölnir und Doro hatten doch einen sehr hohen Spielspassfaktor. Da hab ich etliche, teilweise sogar mehrmals, gespielt.

L10: Ja, ich hab aus exakt denselben Gründen mit den Magiern des Turmes gekämpft. Wie sich zeigt/gezeigt hat, ist die Legende so doch spannender zu spielen. Kämpft man gegen die Magier des Turmes ist die Legende zwar schnell einmal früh verloren (die Turmmagier sind doch sehr heftige Gegner), dafür ist die restliche Legende extrem leicht und ohne jegliche Herausforderung. So hat man zwar einen knackigen, aber nicht allzuschweren Kampf und Spannung bis zum Schluss (wie du ja selbst miterlebt hast) ;)

Tja, das mit den Kinderbüchern stimmt. Und wenn es mal anders ist (Ich sag nur: Pippi Langstrumpf!), dann ist man als Elternteil auch nicht so richtig glücklich, wenn das Kind dann so wie Pippi Langstrumpf auch machen will, was es will - und nicht, was die Eltern wollen. *seufz*
Aber im Großen und Ganzen darf ich nicht jammern, und völlig problemlose Kinder mag ich auch nicht haben, weil das wäre ja verdächtig, warum die so völlig problemlos sind.

Übrigens: Jetzt schläft sie friedlich wie ein Murmeltier, sogar alleine in ihrem Bett. Vielleicht hat es geholfen, dass ich heute mit ihr alleine zuhause war und sie - als es Abend wurde, mit lauter Sachen, die sie mag in Richtung Bett und Einschlafen gebracht habe. Unter anderem hab ich auf das Abendessen verzichtet, weil sie erstens eh nichts mehr essen wollte und die Situation sonst nur unnötig eskaliert wäre. So durfte sie mit mir baden und dann noch zum Zähneputzen ein Video von der Elsa und dem Eispalast schauen und dann hab ich ihr noch was vorgelesen und schwupppdiwupp ist sie eingeschlafen.
Galaphil
 
Beiträge: 765
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 10. Oktober 2019, 05:40

Noch eine Anmerkung zum letzten Beitrag: kaum war ich dabei, den letzten Satz zu schreiben, schon hab ich Schluchzen aus dem Kinderzimmer gehört und kurz darauf stand auch schon eine kleine Prinzessin weinend im Türrahmen.

Musste ja sein, oder?

Und weil ich schon dabei bin: einen schönen guten Morgen allerseits. *wink*
Galaphil
 
Beiträge: 765
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Vorherige