Zurück zur Taverne

Tavernentratsch

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Towa » 17. Juni 2024, 12:57

Galaphil hat geschrieben:Der springende Punkt ist n7cht, ob man das hinbekommt oder nicht (ja, bekommt man), sondern Harald Schrapers hat erzählt, das Punkzrzusammenrechnen am Ende sei ein Graus, hätte also seinen Spielspass vermindert, und deshalb wurde es nicht nominiert. Aber immerhin erwähnt.

Naja, Harald Schrapers ist nur ein kleiner Teil der Jury. Das muss ja nicht auf alle zutreffen.
Julia Zerlik von Spiel doch Mal z.B. (auch in der Jury) meinte damals bei Fantastische Reiche, dass sie viel lieber selbst mit dem Punkteblock zusammenrechnet als die App zu nutzen, da man dann viel besser sieht, welche Karte wofür besonders viele Punkte bekommt. Auf Mischwald würde das ja genauso zutreffen (allerdings gibt es dazu kein Video, also weiß ich es nicht).
Und dass einen 3 Minuten Punktezählen 45 Minuten Spielspaß vergessen lassen bzw. vermiesen sollen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. So scheint es Harald Schrapers aber offenbar ergangen zu sein... :?
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2049
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Towa » 17. Juni 2024, 13:10

Galaphil hat geschrieben:Und gefühlt ergibt sich daraus, dass früher auch mehr aktuelle Spiele gespielt wurden. Alleine schon von den Messebesuchern.

Auf mich trifft das auf jeden Fall zu. Ich habe mittlerweile so viele Spiele, dass ich kaum noch dazu komme, alle zu spielen. Deshalb habe ich im letzten Jahr auch mehr Spiele verkauft als gekauft. Seit der Messe kamen nur Mischwald, ein echoes und Erde dazu - wobei letzteres mich bisher nicht überzeugt hat und vielleicht auch nicht mehr lange bleiben wird. Auch Wasserkraft und andere Spiele habe ich deshalb seit letztem Jahr nicht mehr. Auf Dauer will ich meine Sammlung auch noch weiter verkleinern.
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2049
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 17. Juni 2024, 13:31

Du weißt schon, dass DU nicht der Massstab für Mathematik bist, Towa, gelt? ;) :lol:

Ich versteh dich, aber ich kenn Leute, die eher in Richtung 10 Minuten brauchen anstelle der 3 Minuten. Möglicherweise sind die nicht die Zielgruppe, aber da muss ich Herrn Schrapers recht geben, allgemein betrachtet ist das ein Manko, dass auch sehr viele genannt haben, dass dies ein großer Manko an dem Spiel ist. Auch wenn du keine Probleme damit hast.
Schau, ich finde mich ja auch ab, dass die Spiele, die ich sehr gut finde, nicht auf den Listen genannt werden. Weder heuer, noch sonst. Vielleicht ja beim DSP, da hat Mischwald sicher bessere Chancen auf die Top-3

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Towa » 17. Juni 2024, 14:44

Galaphil hat geschrieben:Du weißt schon, dass DU nicht der Massstab für Mathematik bist, Towa, gelt? ;) :lol:
Das stimmt, ansonsten würde es wohl über einfache innere Verknüpfungen auf der Menge der Natürlichen Zahlen hinausgehen. ;)

Damit abgefunden habe ich mich schon seit den Nominierungen, ich wollte nur auf deinen Beitrag antworten. :)
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2049
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 17. Juni 2024, 15:19

Also ich habe hier mit der Andor-Prinzessin eine Zweitklässlerin, und wir haben jetzt etwa eine halbe Stunde gebraucht, um die 8er (Mal-)Reihe nach vor, nach hinten und durcheinander durchzugehen.

Soviel zu "einfachen Verknüpfungen natürlicher Zahlen". :roll:

Jedenfalls danke, Towa, dass du noch geschrieben hast, ich spendier dir das nächste B... Getränk. :D
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Kar éVarin » 17. Juni 2024, 19:06

Galaphil hat geschrieben:Was anderes: lest ihr auch immer: Andor Katze - schwerer spielen? Irgendwie muss ich da immer an unsere Tavernenkatze denken. Von der wir im letzten Jahr auch sehr wenig gehört und gesehen haben.

Die Katze lebt noch, der Dämon, der sich auch nur noch selten meldet, hat gelegentlich Kontakt zu ihr. Hin und wieder sieht man sich auch mal ;)

Galaphil hat geschrieben:Also ich habe hier mit der Andor-Prinzessin eine Zweitklässlerin, und wir haben jetzt etwa eine halbe Stunde gebraucht, um die 8er (Mal-)Reihe nach vor, nach hinten und durcheinander durchzugehen.

Wenn ich sowas bei meinem großen Andorzwerg machen will, bekomme ich Rüffel von meiner Frau, selbst Grundschullehrerin. So etwas macht man heute nicht mehr, man kennt ein paar Schlüsselaufgaben und leitet den Rest daraus her. Ob das wirklich besser und schneller geht und den Kindern damit geholfen ist... Ich weiß es nicht. Die 7er-Reihe würde bei mir wahrscheinlich nicht so gut klappen, hätte ich sie nicht irgendwann sturr auswendig gelernt...

Aber ja, auch ich spiele zwar gern, bin aber überhaupt nicht up to Date, was sowas anbelangt. Ich hab schon zu wenig Zeit, für die Spiele, die ich schon jetzt habe und mir gefallen. Und immer wieder kommt dann doch was Neues dazu.
Bei Mischwald hatte ich übrigens schon die Ehre. Ein Spiel, hatte einige Hasen und viel Spaß, auch wenn ich noch nicht gänzlich in die Tiefe eingestiegen bin. Aber das Zählen der Punkte war nicht nerviger als bei anderen Spielen auch. Fand ich. Der Block macht es einem ja leichter.

Aber Apropos
Galaphil hat geschrieben:ich spendier dir das nächste B...

Kennst du "Beer and Bread"? Optisch sehr ansprechend, könnte am Illustrator liegen, aber hält das Spiel auch, was die Aufmachung verspricht?

Herzliche Grüße
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2346
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Towa » 17. Juni 2024, 20:13

Galaphil hat geschrieben:Soviel zu "einfachen Verknüpfungen natürlicher Zahlen". :roll:

War ja nicht ganz ernst gemeint. :lol:

Kar éVarin hat geschrieben:Aber Apropos
Galaphil hat geschrieben:ich spendier dir das nächste B...

Kennst du "Beer and Bread"? Optisch sehr ansprechend, könnte am Illustrator liegen, aber hält das Spiel auch, was die Aufmachung verspricht?

Bear and Bread habe ich tatsächlich schon mal auf einer Messe gespielt. Da konnte es mich leider nicht überzeugen. Ich hatte nicht das Gefühl, wirklich verstanden zu haben, wie man sinnvoll spielt, was aber leider auch an einer nicht besonders guten Regelerklärung lag (wobei ich auch schon schlechtere erlebt habe). Aber vom Aussehen und Material ist das Spiel wirklich toll, da stimme ich dir voll zu!
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2049
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 17. Juni 2024, 20:21

Hallo Kar

Tja, schön zu hören, dass die Tavernenkatze noch lebt. Schade, dass sie offensichtlich nicht mehr so viel Zeit hat, um sich hier hinter die Ofenbank zu legen.

Andere Länder, Andere Sitten. Ich mach genau die Aufgabe, die hier bei uns gefordert wird: Jedes Kind hat einen sogenannten Rechenpass mit Aufgaben, und da sollten die Kinder sich freiwillig melden, wenn sie genau das können, was ich gesagt habe, und zwar für jede Zahl im kleinen 1*1. Und da die Andor-Prinzessin da recht säumig war, und ihr noch etliche Reihen in ihrem Pass fehlen, möchte ich mit ihr das noch durchgehen, dass sie vielleicht in den letzten zwei Wochen zumindest noch ein paar Reihen schafft. Das Problem ist halt, dass die Kinder sich freiwillig in der Stunde dafür melden müssen, und da hat man dann keinen Einfluss mehr als Elternteil.

Mischwald: Spannend. Das kennt anscheinend jeder und hat auch irgendwann und irgendwo gespielt. Drachenhüter scheint dagegen nicht mal hier in der Taverne groß gespielt worden zu sein.

Beer and Bread: Hab ich mehrmals gesehen, weiß ich aber leider überhaupt nichts dazu. Das ist, soweit ich mich erinnern kann, ein reines Zwei-Personen-Spiel und damit solo nicht spielbar. Nicht mal solo zu zweit. Darum hab ich mir nicht mal ein Regelvideo und auch keine Let's Plays dazu angeschaut, und von meinen Spielebekanntschaften hat das auch niemand, bzw auch nie darüber gesprochen.

Wenn du Spielempfehlungen für deinen Großen magst, dann wüsste ich die Tiere vom Ahorntal. Und wenn ihm das gefällt Maple Valley, das Fortsetzungsspiel.
Oder My 'lil Everdell.
Der Prinzessin hat auch Dreamquest sehr gut gefallen, ein Abenteuer-Buch-Spiel für ein Kind und einen Erwachsenen. Das Spiel ist eigentlich nach zweimal ausgespielt, aber wir haben es mindestens schon achtmal spielen müssen, sie verlangt immer wieder danach.
Und ihr Lieblingsspiel aktuell ist Fantasy Ranch, wobei es da eben eine Kindervariante gibt, auf der Planrückseite, mit drei Schwierigkeitsstufen, ab 5 Jahre bis etwa 8 Jahre (im Spiel steht 10, aber das halte ich für Blödsinn, die Prinzessin zockt die schierigste Kindervariante, sogar mit Drafting, wie eine Eins, und hat dabei sogar schon mich und den Troll locker besiegt (wie der Troll bei uns auf Besuch war) und ebenso den Butterbrotbären, wie wir in der Nähe seiner Höhle waren. Also ein cooles Spiel, weil man dann irgendwann auch auf die Familienvariante umsteigen kann, und auch da wieder die Schwierigkeit steigern kann, bis man im Kennerlevel ankommt, mit Area Control Elementen und Set Collection bei den Pferden. Man sollte halt Pferdespiele mögen.

Soweit zu meinen Vorschlägen. Auch wenn jetzt kein Beer and Bread dabei war, vielleicht hab ich ja einen guten Tipp für dich dabei gehabt.
Lieben Gruß, Galaphil

PS: Towa weiß mehr! Da fällt mir ein, wenn du dir Beer and Bread besorgst und es magst, kannst du dir ja anschließend als Folgespiel Bier-Pionier dazubesorgen! Ist immerhin auf der Empfehlungsliste fürs Kennerspiel gelandet.
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 17. Juni 2024, 20:29

Hallo Towa

Towa hat geschrieben:
Galaphil hat geschrieben:Und gefühlt ergibt sich daraus, dass früher auch mehr aktuelle Spiele gespielt wurden. Alleine schon von den Messebesuchern.

Auf mich trifft das auf jeden Fall zu. Ich habe mittlerweile so viele Spiele, dass ich kaum noch dazu komme, alle zu spielen. Deshalb habe ich im letzten Jahr auch mehr Spiele verkauft als gekauft. Seit der Messe kamen nur Mischwald, ein echoes und Erde dazu - wobei letzteres mich bisher nicht überzeugt hat und vielleicht auch nicht mehr lange bleiben wird. Auch Wasserkraft und andere Spiele habe ich deshalb seit letztem Jahr nicht mehr. Auf Dauer will ich meine Sammlung auch noch weiter verkleinern.


Den Beitag habe ich total übersehen.
Spannend, weil ich das auch kenne: Wieviel Spiele hatte deine Sammlung, und auf wieviele Spiele hast du sie reduziert?
Wasserkraft hätte ich nicht hergegeben, da hab ich mir im Gegenteil noch die Erweiterungen besorgt. Erde hat mich aber nicht angesprochen.
Der Flo von den Brettspiel-Suchties hat im aktuellen Gezockt-Video übrigens von einem interessanten Spiel berichtet, dass allerdings noch nicht im Handel ist, nämlich Nature (natürlich wie für einen Kickstarter üblich mit mehreren Erweiterungspacks), und das klingt schon sehr interessant. Wenn das 2025 erscheint, dann wäre das Spiel Nummer 2 nach dem Fernen Land, das auf meiner Wunschliste landet.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Phoenixpower » 18. Juni 2024, 09:47

Galaphil hat geschrieben:Oh, dass du den Herr der Träume gespielt hast, habe ich gar nicht mitbekommen. Und wie hat dir das Spiel und die Geschichte gefallen?
Puh, den Herr der Träume hab ich vor ein oder zwei Jahren mal durchgespielt. Begonnen zu viert mit der Familie, dann sind aber ab Geschichte 4 oder so zwei Mitstreiter ausgefallen und wir haben das ganze zu zweit fertig gespielt.
Die Story ist natürlich sehr süß und das Spiel an sich hat uns auch Spaß gemacht. Aber genug Hype für den Kauf der Erweiterung konnte das Spiel nicht erzeugen.
Warum ich es dieses Jahr schon gespielt hab? Freunde meiner Eltern kamen vorbei und ich bekam den Auftrag, ihren Sohn zu beschäftigen. Da wir vor einiger Zeit schon Mal den Herrn der Träume gespielt haben, mussten wir natürlich das zweite Kapitel spielen :)

Galaphil hat geschrieben:Und gefühlt ergibt sich daraus, dass früher auch mehr aktuelle Spiele gespielt wurden. Alleine schon von den Messebesuchern.
Joa, auch auf mich trifft das zu. Auch ich hab mittlerweile mehr Spiele, als ich spielen kann und schaue bei Spielkäufen eher danach, welches Spiel ich schon immer mal spielen wollte und nicht danach, was halt jetzt neu rausgekommen ist.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2886
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

VorherigeNächste