Zurück zur Taverne

Andor StoryQuest Interview

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 20. Mai 2021, 15:11

Stefan Blanck hat geschrieben:
> Habe heute die grafisch finalisierte Version von Kosmos mit den Illustrationen von
> Michael Menzel gesehen. Sieht fantastisch aus! Freue mich selbst darauf, die Karten
> haptisch aufzudecken. :)

Danke für das Update! Das freut mich (bzw. uns) sehr! Es ist immer schön zu hören, wie eine Idee Gestalt annimmt. Die Vorfreude wird immer mehr!
@Boggart: was neues für die Ehrengalerie!

Edit: natürlich Kar èVarin!
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 1040
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Kar éVarin » 20. Mai 2021, 18:30

AB von dem Andorwiki hat geschrieben:
> @Boggart: was neues für die Ehrengalerie!

Hehe, hab ich mir auch gedacht und auch gleich Taten folgen lassen!


Hallo Stefan!
Willkommen in Andor!

Ich hoffe, du fühlst dich hier so wohl wie wir. Wir sind alle sehr gespannt auf diesen Ableger; das scheint ja etwas komplett neues zu sein!
Noch weitere Einblicke (sehr gerne auch von dem, mit dem du uns da Hunger machst) kannst du uns nicht geben, oder?

Herzliche Grüße
Kar éVarin

PS: Ich hoffe, du hast kein Problem mit dem Du...
Hier kann ich den Beitrag auch nciht mehr bearbeiten ;)
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1913
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Taris Norr » 24. Mai 2021, 13:29

Hallo Kosmos Team

Eine Frage stellt sich mir jedoch.
Warum Fenn/Fennah?
Ich fand den Färtenleser nie besonders interessant. Ich habe natürlich in den vorigen Kommentaren Begeisterung darüber lesen können, dass es um diesen Helden geht. Ich jedoch hätte mich auch gefreut mehr über unbekannte Helden zu erfahren, zB. Drah. Eine eindeutig zwieliichtige Gestalt, mit interessantem Hintergrund.

Wenn es hierzu auch eine Erweiterung mit anderen Charakteren in irgendwelcher art gibt, würde es mich persöhnlic freuen, wenn ein dunkler Held dabei wäre.

LG Lifronus
Benutzeravatar
Taris Norr
 
Beiträge: 152
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Niergends, früher einmal in Rundon

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Butterbrotbär » 26. Mai 2021, 13:08

Hallo Ragomiter,

Ich schätze Fenn als ziemlich beliebten Helden ein. In der (natürlich längst nicht repräsentativen) Wiki-Umfrage https://die-legenden-von-andor.fandom.c ... op#Umfrage teilt er sich momentan mit Chada und Thorn den zweitbeliebtesten Platz. Und Fennah könnte die wohl am häufigsten gegen das kanonische Geschlecht gespielte Figur sein (vielleicht abgesehen vom Dunklen Liphardus – apropos, ein weiteres StoryQuest-Abenteuer könnte sich vielleicht als Format für die lang ersehnte Fortsetzung von Adventures of Hadria anbieten :mrgreen:).
Das soll jetzt aber nicht so klingen, als ob du dir nicht lieber einen anderen Helden wünschen dürftest. :D

Spezifisch bei einem Dunklen Helden als Protagonisten müsste man vielleicht etwas vorsichtiger sein mit der Geschichte – Leander ist kaum durch heroische Ziele motiviert, Forn half als ‚Schattenskral‘ primär aus dem Verborgenen, Drukil steckte die längste Zeit auf Silberland fest und Darh arbeitete vermutlich bis zur Invasion der Krahder als Bäuerin bei ihrer Adoptivfamilie. Natürlich ließe sich mit jedem dieser Helden eine tolle Solo-Story erzählen, aber für eine erste, ‚klassische‘ Helden-Quest (falls es denn überhaupt so eine wird) eignete sich vielleicht eine der ‚klassischeren‘ Heldenfiguren einfach besser.

Ich fände es natürlich auch sehr interessant, zu erfahren, warum gerade Fenn/Fennah gewählt wurden. :P

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2296
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Dwain Zwerg » 26. Mai 2021, 14:23

[quote="Butterbrotbär"]Darh arbeitete vermutlich bis zur Invasion der Krahder als Bäuerin bei ihrer Adoptivfamilie. Natürlich ließe sich mit jedem dieser Helden eine tolle Solo-Story erzählen, aber für eine erste, ‚klassische‘ Helden-Quest (falls es denn überhaupt so eine wird) eignete sich vielleicht eine der ‚klassischeren‘ Heldenfiguren einfach besser.[/quote]
Hallo BBB,
gerade die Variante "Bäuerin in Andor" hört sich als Solo Quest (nach dem Style "Der Vorbote des Feuers") eigentlich sehr spannend (und mMn auch passend) an. Ich könnte mir aber auch einen echten (offiziellen) Lückenfüller (kleine oder große Erweiterung (gerne in der Steppe der Barbaren)) für die Geschenisse rund um den Norden sehr gut vorstellen. Einzig und allein eine vierte Figur müsste gefunden werden, da ja sowohl Darh, als auch Kram, als auch Orfen zu dieser Zeit quasi zur Verfügung ständen. Was meinst du dazu?
LG,
Dwain
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 755
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Moai » 26. Mai 2021, 15:14

Also ich finde gar nicht schlecht, dieses Mal Fenn bei dem Spiel den "Vortritt" zu lassen.
Die Basis-Helden hatten ja bereits genügend Auftritte in anderen Spielen und selbst Kheela und Orfen waren auch bei BdR dabei. Daher: Warum nicht einmal ein anderer Held?

(Warum jetzt ausgerechnet er, wird sich wahrscheinlich innerhalb des Spiels erschließen, vermute ich mal.)
Moai
 
Beiträge: 1769
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Dwain Zwerg » 26. Mai 2021, 16:07

[quote="Moai"]Also ich finde gar nicht schlecht, dieses Mal Fenn bei dem Spiel den "Vortritt" zu lassen.
Die Basis-Helden hatten ja bereits genügend Auftritte in anderen Spielen und selbst Kheela und Orfen waren auch bei BdR dabei. Daher: Warum nicht einmal ein anderer Held?

(Warum jetzt ausgerechnet er, wird sich wahrscheinlich innerhalb des Spiels erschließen, vermute ich mal.)[/quote]
Hallo Moai,
mit meiner Aussage wollte ich nicht aussagen, dass ich ein Story Quest mit Fenn skeptisch gegenüberstehe bzw. eine solche nicht gutheiße und mir eher einen anderen Helden wünsche sondern, dass mMn auch ein bisschen mehr Action für Darh spannend und zudem gut bei einer solchen Quest umsetzbar wäre.
LG,
Dwain
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 755
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Stefan Blanck » 26. Mai 2021, 17:24

Hallo zusammen,

fühle mich sofort sehr wohl hier. Danke der Nachfrage. ;)

Warum Fenn? (Achtung: Fennah folgt später.)

Zunächst stand nur die Frage im Raum, ob das Konzept einer StoryQuest für Andor überhaupt geeignet erscheint. Was ich selbstverständlich bejahte und eine Arbeitsprobe mit 26 Karten erstellte. Tatsächlich wurde daraus auch annähernd 1 : 1 der Einstieg ins Abenteuer, an dem ihr bald teilhaben könnt.

Bis eine positive Entscheidung für die StoryQuest folgte, verging aber erst einmal noch eine geraaaaauuuume Zeit. (Fast ein Jahr.)

Als es dann grünes Licht gab, war es eine Entscheidung von Kosmos, Fenn als Helden zu nehmen, da er unter Spielern ein beliebter Held ist und der Storybeginn auch auf seine Figur passte. Für mich also eine Auftragsvorgabe, der ich mich gerne annahm. So werdet ihr auch alle seine Besonderheiten in der einen oder anderen Form im Abenteuer aktiv - optional nah eurem Dafürhalten - einsetzen können.

Als die StoryQuest dann fertig war, stand der Wunsch im Raum, wahlweise auch Fennah einsetzen zu können. Tatsächlich mussten dazu weniger als eine Handvoll Stellen geändert werden. Nur eine kleine Passage passte nicht mehr. Vielleicht poste ich die demnächst, falls Interesse besteht.

Bis dahin euer / dein
Stefan

P.S.: Das "du" ist völlig okay. ;)
Stefan Blanck
 
Beiträge: 0
Registriert: 3. Mai 2021, 08:29

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Kar éVarin » 26. Mai 2021, 19:34

Stefan Blanck hat geschrieben:
> Als die StoryQuest dann fertig war, stand der Wunsch im Raum, wahlweise auch Fennah
> einsetzen zu können. Tatsächlich mussten dazu weniger als eine Handvoll Stellen
> geändert werden. Nur eine kleine Passage passte nicht mehr. Vielleicht poste ich
> die demnächst, falls Interesse besteht.

Bittebitte! Immer eifrig her damit, ich kann es kaum erwarten!
Ganz nebenbei: Danke für all die Infos dieses Mal ;)

Herzliche Grüße
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1913
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Andor StoryQuest Interview

Beitragvon Butterbrotbär » 1. Juni 2021, 08:46

@Stefan:
Danke sehr für diese Einblicke! Mich würde diese Passage auch brennend interessieren. :P
Ich überlege gerade, was auf Fenn zutreffen könnte, nicht aber auf Fennah... Morar kommentiert seinen Bart? Erinnerungen ans Barbarenland, wo Frauen ganz andere Rollen einnehmen als Männer?



@Dwain:
Spannende Ideen! :mrgreen:
Kram sehe ich persönlich während der Reise in den Norden eher nicht als aktiven Helden, außer das Abenteuer findet in Cavern statt. Er ist ja In-Universe extra nicht nach Hadria mitgereist, weil er in Cavern gebraucht wurde (https://legenden-von-andor.de/bonus-leg ... um-cavern/), frischgebackener Fürst, der er ist und der gleich einen Aufstand niederschlagen musste.
Orfen hingegen war damals ja in Krams Auftrag auf der Suche nach dem Feuerschild (viewtopic.php?p=19114#p19114) und könnte dabei definitiv einige Geschichten erlebt haben. Aus einer vielleicht abenteuerlustigen Darh, einem aus dem Schatten agierenden Forn, einem wissenshungrigen Leander sowie einigen Helden, von denen wir (noch) keine Ahnung haben, wo sie sich zu diesem Zeitpunkt aufhalten (Juna, Jarid, Trieest, evtl. einige magische Helden), könnte man sich aber sicher eine Gruppe heraussuchen, die mit oder ohne Orfen einige Abenteuer bestritten haben könnte.



LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2296
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

VorherigeNächste