Zurück zur Taverne

Entstehung eines Andor-Artworks

Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Gilda » 29. Dezember 2016, 15:52

Hallo ihr Lieben,

wir hoffen, dass ihr schöne Feiertage hattet und vielleicht so manche Partie im Lande Andor spielen konntet. Für alle, die sich auch für die grafische Entwicklung Andors interessieren, hat Michael Menzel die Entstehung eines Andor-Artworks dokumentiert.

Viel Spaß beim Anschauen
Eure Gilda


Wer schon ein paar Legenden in Teil III Die Letzte Hoffnung, gespielt hat, weiß, dass unsere Helden hier ganz schön auf die Probe gestellt werden. Als das Spiel an sich abgeschlossen war, hatte ich Zeit und Lust eine typische Szene unserer Helden auf der Zwergenstraße im Grauen Gebirge darzustellen.
In den folgenden Bildern seht ihr die verschiedenen Entwicklungsstufen einer solchen Illustration.
Viele Grüße
Micha

1. Ich beginne mit einer Reihe erster grober Skizzen. Dabei ist es wichtig noch möglichst offen an die Sache zu gehen und ein bisschen zu experimentieren. Ich arbeite gerne auf einem "Farbsumpf", denn da stehen die Linien nicht so hart und hässlich drauf, wie auf einem weißen Untergrund.

Andor_III_art_Weg_01_02.jpg

Andor_III_art_Weg_01_04.jpg

Andor_III_art_Weg_02_07.jpg


2. Ich mag es gerne dann aus diesem "Farbsumpf" rauszumodellieren. Dabei verändert sich die Komposition noch immer. Das bestimmen von Vorder- Mittel- und Hintergrund ist wichtig für die Tiefe des Bildes.

Andor_III_art_Weg_02_12.jpg

Andor_III_art_Weg_02_14.jpg


3. An diesem Punkt ist schon viel geschafft. Komposition und Farben sind schon angelegt, wenngleich noch sehr rau. Aber nun kann man in Ruhe die einzelnen Bereiche des Bildes reinzeichnen.

Andor_III_art_Weg_02_16.jpg

Andor_III_art_Weg_03_04.jpg


4. Um die Tiefe eines Bildes besser steuern zu können, ist es hilfreich, das Bild hin und wieder in Graustufen umzuwandeln. Dann lässt sich einfacher erkennen welche Bildteile "schwächer" werden müssen, damit sie wirken als seien sie weiter weg und welche "kräfitger" sein müssen, um in den Vordergrund zu treten.

Andor_III_art_Weg_10_07.jpg

Andor_III_art_Weg_10_08.jpg


5. Anschließend erhöhe ich die Kontraste noch ein wenig und füge letzte Details, wie z.B. Chadas Bogensehne, hinzu. Dann ist das Artwork abgeschlossen.


Andor_III_art_Weg_10_21.jpg
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1644
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Wirano » 29. Dezember 2016, 20:26

Hallo Micha,

das ist ja cool das du uns mal wieder Einblick in deine fantastische Arbeit gewährst! Ich bin im Zeichnen und Malen nicht so bewandert und da ist es toll wenn Fachbegriffe verständlich erklärt werden :D .

LG
Wirano
Benutzeravatar
Wirano
 
Beiträge: 64
Registriert: 1. November 2014, 18:12
Wohnort: Umgezogen in den Wachsamen Wald Feld 54 (Zur Zeit im Grauen Gebirge unterwegs)

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Tapta » 29. Dezember 2016, 20:33

Hallo Micha,

WOW!!! Vielen Dank für diesen tollen Einblick in deine Arbeit. Auch ich bin künstlerisch nicht so bewandert, probiere mich aber dennoch immer wieder gern an kleinen Projekten. Zu sehen wie ein Profi an die Sache ran geht, ist wirklich großartig.

Vielen Dank für diese tollen Einblicke in deine Arbeit.
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 853
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Beitragvon before » 30. Dezember 2016, 09:37

Wahnsinn, Wahnsinn......

Danke, das du uns Einblicke in deiner Arbeit gewährst.
Da ich Künstlerisch eine Null und eine Niete bin, finde ich solche Einblicke
Sehr interessant....... Danke dafür!
Benutzeravatar
before
 
Beiträge: 219
Registriert: 28. Oktober 2013, 10:19
Wohnort: An der Grenze zum Wachsamen Wald

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Hagen » 30. Dezember 2016, 13:22

Das ist eines meiner Lieblingsbilder. Der entschlossene Blick von Chada ist schon echt der Hammer.
Wie lange brauchst du, um so ein Bild zu erstellen, Micha?
Benutzeravatar
Hagen
 
Beiträge: 169
Registriert: 16. April 2014, 19:52

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Michael Menzel » 30. Dezember 2016, 13:29

Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Lob.
@Hagen: Ich weiß das eigentlich nicht so genau, weil ich beim Malen a) die Zeit vergesse und b) immer wieder andere Illus erledigen "muss".
Ich glaube das Bild hat mich 1-2 Wochen beschäftigt aber die reine Arbeitszeit kann ich Dir nicht sagen.

Viele Grüße
Micha
Benutzeravatar
Michael Menzel
 
Beiträge: 819
Registriert: 21. März 2013, 18:19

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Galaphil » 30. Dezember 2016, 15:44

Ich schließe mich an: es ist eins meiner Lieblingsbilder und derzeit der Hintergrund vom Bildschirm meines Laptops.

Davor hatte ich das Schiff (Bleistiftzeichnung) und dann den Überfall der Krahder auf ein andorisches Dorf.

Jedenfalls ein tolles Bild, total schön :-)
Galaphil
 
Beiträge: 2449
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon before » 30. Dezember 2016, 16:22

Das ist momentan auch mein lieblingsbild. Ziert auch mein PC und Tablet.
Einfach krass, dieses Bild!
Benutzeravatar
before
 
Beiträge: 219
Registriert: 28. Oktober 2013, 10:19
Wohnort: An der Grenze zum Wachsamen Wald

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Troll » 30. Dezember 2016, 19:19

Auch mir gefällt dieses Bild wirklich gut und es freut mich, solche Einblicke zu erhalten!
Mein aktueller Desktophintergrund ist aber der Baum der Lieder. ;)
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 2450
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Mittlerweile im Rietland, wenn C***** nicht wäre.)

Re: Entstehung eines Andor-Artworks

Beitragvon Antigor » 4. Januar 2017, 11:04

...immer wieder interessant! :D
Benutzeravatar
Antigor
 
Beiträge: 868
Registriert: 2. Februar 2014, 12:44
Wohnort: Auf Andor übertragen im Grauen Gebirge

Nächste