Zurück zur Taverne

Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Interview

Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Interview

Beitragvon Gilda » 28. Juli 2021, 16:17

Hallo liebe Andori,

kürzlich hatte ich die Gelegenheit den Buch-Autoren Jens Baumeister hier in der Taverne begrüßen zu dürfen. So eine Gelegenheit lasse ich mir natürlich nicht entgehen und habe ihn direkt mal nach dem neuen Buch "Der Fluch des roten Drachen" gefragt ... :D

Viel Spaß beim Lesen, ihr Lieben, weiterhin schöne Sommerferien und passt auf euch auf!

Eure Gilda :)

Andor_FluchroterDrache.jpg


Gilda: Hallo lieber Jens! Toll, dass du mal hier in der Taverne von Andor vorbeischaust. Erzähl, bist du selbst eigentlich Spieler (Andor-Spieler gar) oder bist zu zu diesem Buch gekommen wie der Andor-Held zum roten Drachen?
Jens: Wir spielen zwar zuhause gerne auch mal Brettspiele, aber ich muss gestehen, dass ich mit der Welt von Andor vor diesem Projekt keinen Kontakt hatte. Ich hatte mit dem Kosmos Verlag bereits für die EXIT-Reihe zusammengearbeitet, und als die Redaktion dort dann die Idee hatte, Andor-Junior-Bücher herauszubringen, wurde ich gefragt, ob ich Lust dazu hätte, diese zu entwickeln und zu schreiben. Lust hatte ich zwar – aber gleichzeitig auch eine Menge Respekt vor der Aufgabe. Andor hat ja aus gutem Grund viele Fans. Da wollte ich natürlich etwas schaffen, das deren (also euren) Erwartungen gerecht wird. Es sollte nicht wie ein Fremdkörper im Andorversum wirken, sondern sich gut einfügen und es bereichern. Deswegen habe ich zur Vorbereitung und auch während des Schreibens ausgiebig Andor-Spiele gespielt, "Das Lied des Königs" gelesen und immer wieder das Wiki und das Forum durchforstet. So spielt im Buch z.B. eine Beschwörungsformel eine Rolle, bei deren Erstellung ich froh war, dass hier in der Taverne seinerzeit schon einmal alles bekannte Wissen zur hadrischen Sprache zusammengetragen wurde. Danke dafür! :-) Und zum Glück stand mir auch Michael Menzel zur Seite, der mich sofort darauf aufmerksam gemacht hat, wenn eine Idee oder ein Detail nicht zu Andor passte.

Gilda: Ist der Fluch des roten Drachen dein erstes Kinder-/Jugendbuch?
Jens: Nein. Es ist schon das fünfte Kinderbuch – und im Laufe des Herbsts werden noch zwei Jugendbücher hinzukommen. (Die werden aber wieder in der EXIT-Reihe erscheinen.) Es ist allerdings das erste, bei dem ich die Figuren und das Setting nicht von Grund auf selbst entwickelt habe, sondern mich in eine komplexe bestehende Welt einarbeiten musste/durfte.

Gilda: Ist ein so umfangreicher Kosmos wie das Andorversum eher ein etwas enges Korsett oder eine hilfreiche Sandkiste, in der man gut spielen und der Kreativität freien Lauf lassen kann?

Jens: Eher eine Sandkiste. Ich bin ja mit Andor Junior in der dankbaren Situation, dass es sowieso nicht exakt dasselbe Universum sein kann wie in den "großen" Andor-Spielen: Allein die Tatsache, dass Thorn, Eara, Chada und Kram schon als Kinder zusammen Abenteuer erleben, widerspricht dem, was im "Lied des Königs" etabliert wurde. Das heißt, ich bin nicht zu 100% an alles gebunden, was in den restlichen Andor-Produkten an (Vor-)Geschichten erzählt wurde, kann mich aber gleichzeitig aus dem großen Schatz an Ideen und Figuren bedienen, der darin bereits existiert. Aber natürlich will ich, dass es sich auch wirklich wie Andor anfühlt. Darum habe ich, wie schon erwähnt, ausgiebig recherchiert, um unnötige Widersprüche und Ungenauigkeiten zu vermeiden. Es treten viele bekannte Figuren aus dem Andorversum auf, die sich auch so verhalten, wie man es von ihnen erwarten würde; und die Schauplätze, an denen das alles stattfindet, entsprechen denjenigen, die wir vom klassischen Andor-Spielplan kennen. Wenn ich alles richtig gemacht habe, ist es hoffentlich ein neues Abenteuer in einer vertrauten Welt. Und idealerweise eines, das sowohl Kindern als auch (vorlesenden?) Erwachsenen Spaß macht.


Gilda: Du sollst natürlich nicht zu viel verraten, aber werden wir in der Geschichte möglicherweise Charaktere treffen, die wir noch nicht kennen und könntest du dir vorstellen, dass diese vielleicht den Weg zurück ins Spiel finden?

Jens: Wirklich große neue Charaktere kommen in dieser Geschichte nicht vor, aber die Wolfswelpen aus dem Andor-Junior-Spiel haben deutlich erweiterte Rollen. Wir erfahren ihre Namen, und auch, dass sie besondere Fähigkeiten besitzen. Da könnte ich mir vorstellen, dass man für sie auch passende Mechaniken als Spiel(helfer)figuren entwickeln könnte – aber konkrete Planungen dafür gibt es meines Wissen im Moment nicht. Das wäre dann vielleicht eine schöne Aufgabe für Fan-Legenden. Aber der Gedanke, dass man einen neuen "offiziellen" Charakter über so ein Buch einführen könnte, ist an sich nicht schlecht. So etwas würde ich für die Zukunft nicht ausschließen wollen. Also: Augen offen halten! ;-)

Gilda: Zum Abschluss: Ist es eine abgeschlossene Geschichte oder wäre eine Fortsetzung denkbar?
Jens: Fortsetzungen sind auf jeden Fall geplant – das Buch soll ja der Auftakt einer Reihe sein. Inhaltlich ist dabei jeder Titel ein in sich abgeschlossenes Abenteuer, an dem man auch ohne Vorwissen Spaß haben kann. Gleichzeitig wird aber das, was in einem Band passiert, Auswirkungen auf die Welt der nachfolgenden Bände haben. D.h., wenn unsere Heldinnen und Helden in einem Abenteuer neue Freunde finden oder einen besonderen Gegenstand erhalten, dann werden diese Personen und Dinge von da an auch in zukünftigen Geschichten erwähnt oder können dort vielleicht sogar tragende Rollen spielen. Ihr könnt also im Wiki gerne schon mal ein bisschen Platz für eine Andor Junior-Chronologie freiräumen. :)

Besten Dank, lieber Jens, für deinen Besuch in der Taverne und dass du dir die Zeit genommen hast. :D

Boah, jetzt bin ich total gespannt auf das Buch :shock: ;) . Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon Lust drauf? Oder kennt ihr jemanden, für den das genau der richtige Einstieg in die Welt von Andor wäre? Wir freuen uns wie immer sehr auf euer Feedback :D
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1821
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Intervi

Beitragvon Kar éVarin » 28. Juli 2021, 17:39

Danke für das Interview an euch beide!

Ich gebe zu, das Buch steht jetzt nicht ganz oben auf meiner Liste, aber wenn mein Großer noch 2, 3 Jahre älter ist... Ich bin aber auf jeden Fall gespannt, vor allem darauf, was die anderen (Eltern) dazu sagen werden.

Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass die Arbeit von uns Andori über das Forum und das Wiki direkt Einfluss auf das Buch nimmt. Sehr erfreulich und sehr rücksichtsvoll. Hoffentlich steht da nirgends was falsches... :roll:
Auf jeden Fall gibt es im Wiki dank des Interviews schon jetzt wieder einiges zu tun ;)

Herzliche Grüße und nochmal vielen Dank!
Kar éVarin
(dessen Namen vom selben Thema beeinflusst ist wie die erwähnte Beschwörungsformel)
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1713
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Intervi

Beitragvon Butterbrotbär » 29. Juli 2021, 21:55

Freude herrscht! Es wird nicht versucht, Andor Junior in den älteren Kanon hineinzuquetschen, aber der ältere Kanon wird auch nicht völlig über den Haufen geworfen, da sich Jens offenbar bei der Welt und den Figuren stark vom größeren Andorversum hat inspirieren lassen. Darauf hatte ich gehofft; so lasten keine strengen Einschränkungen auf der Junior-Welt und man kann dennoch ohne größeren Kulturschock von Junior-Produkten ins größere Andorversum einsteigen. Dass sich Jens durch die Tavernenforen gräbt, damit er solche Easter-Eggs einbauen kann, übertrifft aber selbst meine kühnsten Erwartungen. :P

Als jemand, der sehr gerne hin und wieder am Wiki werkelt, freut es mich ebenfalls ungemein, zu hören, dass dieses als Recherche-Ressource zum Tragen kommen konnte. :D
Wenn auch gepaart mit ein wenig Nervosität über die kleineren und größeren Fehler, die sich noch auf dessen Seiten verstecken mögen.
Eine entsprechende Junior-Chronik-Seite dürfte bald bereitstehen. ;)

Auch wenn ich wohl kaum mehr zum Zielpublikum gehöre, werde ich mir diesen Roman auf keinen Fall entgehen lassen. Die noch knapp zweieinhalb Wochen des Wartens dürften schnell vorüberziehen. :P

Vielen Dank für diesen Einblick!
LG BBB


@Kar: Tja, ja, im Wiki steht leider hin und wieder etwas falsches... letzte Woche hieß es z.B. noch unbelegt, Hademar habe erst in Hadria Nekromantie erlernt, und diesen Montag musste/konnte ich Chadas Geburtstag ein ganzes Jahr nach vorne verschieben. Aber solche Details dürften wohl kaum problematisch werden und ich habe die Hoffnung, dass es im Laufe der Zeit immer mehr bergauf gehen wird mit ihrer Korrektheit. :D
Die Verbindung deines Namens zur hadrischen Sprache habe ich jetzt erst kapiert! *Hand an Stirn lang* Großartig! :P
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 1974
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Intervi

Beitragvon Kar éVarin » 30. Juli 2021, 08:45

Lieber Butterbrotbär,

tja, Nobody is perfect, und wenn so viele dran rumschustern... Aber das Wiki ist und bleibt der beste Überblick zu allem, was mit Andor zu tun hat!

Ob Jens auch über die echte Entstehungsgeschichte zu Andor Junior gestolpert ist? Ist ja elementar für sein Projekt...

GILDA!? Könntest du Jens bei Gelegenheit mal auf folgenden Link aufmerksam machen?
viewtopic.php?f=11&t=4695&start=1520#p63055

Herzlichen Dank und beste Grüße
Kar éVarin

PS: @BBB: Sei dir verziehen, ist auch gut versteckt ;)
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1713
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Der Fluch des roten Drachen - Jens Baumeister im Intervi

Beitragvon Butterbrotbär » 5. August 2021, 09:34

Andor-Junior-Chronologie-Prototyp steht:
https://die-legenden-von-andor.fandom.c ... or-Chronik :P

Sorry, meine oben genannten 'zweieinhalb Wochen des Wartens' stimmen natürlich nicht. Ich hatte aus irgendeinem Grund den 12. August als Erscheinungstermin im Kopf, aber ein Kontrollblick bei KOSMOS und beim großen A zeigt, dass der 16. September angepeilt wird.

LG BBB

PS: Die Sache mit Chadas Geburtstag ist nicht so eindeutig, wie ursprünglich angenommen: viewtopic.php?p=87248#p87248 ;)
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 1974
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^