Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Genu » 3. August 2014, 19:24

Hallo Bea,
ich freue mich über dein Feedback und möchte die Parallele zu Arkham Horror nicht ganz leugnen. Die Eigenschaftsmechanik der Boten ähnelt AH, jedoch sind die Unterschiede doch immens.
Zu deinen Fragen:
Tempel: Auf Feld 17 könnten rein theoretisch durch Boten auch Kreaturen auf das Feld gelangen, ansonsten ist der Platz so gewählt, dass man diese Verstärkung nicht so schnell verlieren kann, wenn man sich nicht allzu zu dumm anstellt (Fackel oder Merrik). Den Fall „Wenn“ wollte, ich aber nicht unerwähnt lassen. Den Tempel als Verstärkung bekommt man jedoch nur, wenn man den Baumeister (unbeweglicher Gor als Boss auf dem Feld 17) innerhalb der Questzeit besiegt.
Merrik: Merrik kann recht nützlich sein, wenn es darum geht Gegnerketten zu unterbrechen, indem man Kreaturen versetzen kann. In manchen Questkombinationen ist das ganz hilfreich, um die Kreaturen auf eine andere Route zu senden. Über den Nutzen dieser Verstärkung muss jeder selbst entscheiden. Den Satz, dass die Verstärkungsfigur vom Spielfeld entfernt wird, wenn die Karte aus dem Spiel kommt, hab ich bei jeder Verstärkung reingenommen. Hier wollte ich mir was offen lassen, wenn ich Lust habe noch ein paar Boten oder Questkarten nachzuschieben, die ggf. sowas mit ihren Fähigkeiten fordern.
Questanzahl: Neue Questkarten dürfen immer nur bei Tagesanbruch gezogen werden. Habt ihr während des Tages weniger Quests als die Mindestanzahl, so spielt ihr mit dieser Anzahl bis Tagesanbruch weiter. Erst dann dürft/müsst ihr neue Questkarten ziehen. Da ihr bei Tagesanbruch auch mehr Quests als die Mindestanzahl ziehen dürft, solltet ihr überlegen, dies auch zu tun. In der 3. Stunde nur noch 1 oder weniger Quests zu haben, ist nicht effektiv. Je mehr Quests ihr schafft, desto mehr Belohnungen bekommt ihr. Es liegt an euch abzuschätzen, was ihr an einem Tag schafft. Mutet ihr euch jedoch zu viel zu, werdet ihr dies teuer bezahlen…
Genu
 
Beiträge: 15
Registriert: 18. Oktober 2013, 11:57

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon XXL Rated » 11. September 2014, 13:19

Hi Genu,

nochmals vielen Dank für das Erstellen dieser tollen Legende.
Wir haben sie seit sie online gegangen ist, bestimmt schon 20x gespielt. Bis auf unseren Einstieg (siehe Vorlog) konnten wir alle mehr oder weniger Glücklich, erfolgreich abschließen. Grundsätzlich ist es uns am schwersten gefallen, wenn wir Willenspunkte durch den "Endgegner" bei Tagesanbruch verloren haben.
Aufgrund der wenigen Forenmeldungen bei dieser schönen Legende konnte ich nicht wiederstehen und musste mein Lob kurz wiederholen.
Gruß

Wolfgang
XXL Rated
 
Beiträge: 13
Registriert: 26. Januar 2014, 17:21

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Dani » 12. September 2014, 07:11

Hi Genu,

ich bin schwer beeindruckt von deiner unglaublichen Kreativität und der Vielfalt von EL4 :shock:
Wir haben gestern in einer 3-stündigen und durchgehend spannenden Session Andor vor der finsteren Beschwörung retten können und sind total begeistert! Uns haben auch deine ersten drei epischen Legenden sehr gut gefallen, aber diese übertrifft alles noch :D
Das stundenlange Schneiden, Falten und Kleben von deinen 47 (!) Karten hat die Spannung im Vorfeld noch super gesteigert.

SPOILER

Wir haben mit 4 Helden (Kram, Liphardus, Rhega, Kheela) gespielt und bei K die letzte Bannrune gesammelt um zu verhindern, dass der Gorkönig beschworen werden konnte. Die Idee mit den teils kurzen und teils aufwändigeren Quests gefällt uns sehr gut, das Spiel blieb dadurch durchgehend sehr spannend. Am Anfang hatten wir noch übersehen, dass wir zwar eine Mindestanzahl an Quests haben, aber keine Maximalzahl, so haben wir halt immer nur zwei Quests offen gehabt und dadurch auch mal einen halben Tag verschenkt. Später haben wir dann drauf geachtet, dass wir immer 2-3 offen haben.

Die Idee, dass sich der gewählte Endgegner durchgehend auf das Spiel auswirkt ist sehr gut und von der Geschichte her auch super passend.

Den Zwerg haben wir jetzt (zu?) lange in der Schachtel gelassen, bei EL4 war er aber wirklich im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Bei deinen Legenden kann man sich immer so schön hochpowern, was sehr viel Spaß macht. Der Zwerg in Kombination mit dem Bruderschild war dann extrem toll.

Die fiesen Zauber von Lafus zu Beginn jedes Tages sind auch echt heftig, ich bin froh dass wir nur mit der "leichten" Seite gespielt haben, die vielen gewürfelten 3er haben uns ganz schön wehgetan. Auch die sind eine tolle Idee

Wir hatten fast alle Verstärkungen im Spiel, haben sie aber bis auf das Katapult und einmal die Schildzwerge nicht richtig einzusetzen gewusst. Das Katapult hat uns aber sehr treue Dienste geleistet und diverse Gors und auch einen Skral abgeschossen :D

Zwei Fragen sind aufgetreten:
(1) Wir haben uns im Vorfeld die Endgegner mal angeschaut. Der betrunkene Troll hat die Eigenschaft, dass er bei 2-3 Spielern die Anzahl an offenen Quests von 1 auf 2 erhöht, bei 4-6 Spielern aber von 2 bzw. 3 auf 5. Der Sprung von 2 auf 5 erschien uns extrem heftig, so dass wir uns gegen diesen Endgegner entschieden haben. Sind 5 Quests gleichzeitig überhaupt ansatzweise schaffbar? Mit 6 Figuren kann ich es mir schon vorstellen, mit 4 Figuren aber nicht.
(2) Darf Ken Dorr noch versuchen zu fliehen, nachdem er mit einem Schlag besiegt wurde?

SPOILER ENDE

Ich bin also restlos begeistert von deinen epischen Legenden und speziell EL4. Danke für die viele Arbeit, die du dir mit der Ausgestaltung der vielen Karten und der Ausrüstungstafel gemacht hast!

Viele Grüße,
Dani
Benutzeravatar
Dani
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Januar 2014, 07:47

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Genu » 12. September 2014, 11:02

Hallo Dani,

Vielen Dank für das große Lob. Spornt an auch im Norden weitere Legenden zu entwerfen.
Zu deinen Fragen:

1.) Die einzelnen Boten verändern das Spiel auf ihre eigene Weise. Aufgrund der zufälligen Quests kann das mal besser und mal schlechter sein.
Beim Troll habe ich lange überlegt, ob ich die Queststeigerung auch auf 2, 3-4, 5-6 Spieler auslege, habe mich aber dagegen entschieden. Grund hierfür: Bei 4-6 Spielern gibt es immer 4 Zeitsteine. Somit ist es egal ob 4 oder 6 am Spiel dran teilnehmen. 5 oder 6 Spieler haben zwar den Vorteil flexibler zu reagieren, allerdings sind die normalen Kreaturen auch stärker. Davon abgesehen verliert man das Spiel nicht, wenn ein paar Quests nicht geschafft werden. Beim Troll sollte man abschätzen welche Quests lösbar sind und ggf Opferungen über den Zauberladen wieder gut machen. Letzt endlich bleibt auch der Endkampf eine Option.

2.) Ist Ken Dort besiegt, gibt es keinen Fluchtversuch mehr.

Kurzes Wort zu den Verstärkungen:
Je nach Quests und Boten sind manche Verstärkungen sinnvoll oder eher nicht. Da gibts keine Vorgabe. Gibts viel Schaden, wird der Tempel effektiv. Viele Gegner der Katapult, Gegnerketten kann Merrik aufsprengen, ein mobiler Händler durch Ken Dorr ist auch in manchen Situationen hilfreich, Zwerg und Prinz sind bekannt und der Belagerungsturm schwächt die Gegner. Aber wann was effektiv nutzbar ist lässt sich nicht verhersehen. Aber lieber man HAT als man HÄTTE. :lol:

Viel Spass weiterhin mit der Legende und nochmals vielen Dank für das Lob
Genu
 
Beiträge: 15
Registriert: 18. Oktober 2013, 11:57

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Loewenherz » 23. September 2014, 15:02

Hallo Genu,

der Titel hat in positivem Sinne gehalten, was er verspricht. Dies ist keine Legende im üblichen Sinne, sondern eine vollkommen neue Spielvariante. Hier kannste herum-Andorianern, was die liebevollen Quests hergeben. Frei von der Leber weg: massig Kreaturen-Gold reissen ohne Erzählerbewegung. Einziges Ziel: stark genug werden für den Endgegner ( falls dieser überhaupt eine Chance hat beschwört zu werden ). Die Kreaturen können einem fast leid tun, ohne Pasch’s ( oder habe ich etwas falsch verstanden ? ) haben die wenigsten letztlich eine ernsthafte Chance ihrem verdienten Schicksal zu entkommen. Und weil es so schön war, noch eine Quest, noch mehr Gold, mit etwas Glück hilfreiche Artefakte gewinnen oder gar dauerhaft mächtige Verstärkungen erhalten. OK, bei Tagesanbruch fuchtelt der böse Lafu dazwischen und versucht seinen unabwendbaren Untergang erfolglos zu vereiteln.

Elys macht einfach nur Spaß. Lediglich die Müdigkeit streckte mich – nach stundenlangem Spielen – nieder. Andrerseits ist auch wahr: dies ist nicht das klassische Andor, sondern eine attraktive Spielmechanik, die sich sehr kreativ der Objekte und Elemente der Andor-Welt bedient.

Wie auch immer: Elys und alle anderen Epischen Legenden ( drei habe ich schon laminiert ) haben sich nunmehr bei mir eine eigene Legendenschachtel verdient. Andor zum genießen und zum ausspannen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich darüberhinaus weitere Legenden von Dir hier im forum finde.

Nieder mit dem elenden Lafu und seinen perfiden Machenschaften …. -Loewe
Loewenherz
 
Beiträge: 9
Registriert: 11. August 2014, 20:19

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Speerkämpfer » 20. November 2014, 17:32

Kann man die Erweiterungen auch improvisieren oder sind die zwingend erforderlich?
Benutzeravatar
Speerkämpfer
 
Beiträge: 1632
Registriert: 6. Oktober 2014, 08:54
Wohnort: Endlich sesshaft in Sturmtal

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Genu » 22. November 2014, 19:21

Die Erweiterungen sind nur wegen des Spielmaterials erforderlich.
Man könnte also auch improvisieren
Genu
 
Beiträge: 15
Registriert: 18. Oktober 2013, 11:57

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Troll » 20. März 2015, 20:10

So, nun kommen meine Amerkungen zu EL4. Zu EL 2 und 3 habe ich ja schon welche geschrieben(zu El 1 wurden meine Fragen übrigens alle beantwortet :) ).
Schon im Voraus kann ich sagen, dass ich jetzt wohl nicht alle Fragen stellen kann, weil mir aufgrund der Komplexität der Legende einige erst später einfallen werden. Aber einige habe ich jetzt schon.
1:In den Regeln steht:Wenn in den Karten beschrieben ist, dass eine Kreatur erscheint, so wird dies in gekürzter Form dargestellt: z.B. „+1 Gor“. Dann wird die zufällige Position der Kreatur immer mit einem Heldenwürfel (10er) und Kreaturenwürfel (1er) ausgewürfelt. Steht auf dem Feld bereits eine andere Kreatur (auch Boss), so wird die neue Kreatur entlang der Pfeile auf das nächste freie Feld gesetzt. So kann es passieren, dass eine Kreatur durch eine Kette direkt die Rietburg erreicht. Sind nicht genug Kreaturen im Vorrat, so wird die entsprechende Kreatur nicht platziert (auch wenn diese durch eine Kette die Rietburg direkt erreichen würde, und gar nicht platziert werden müsste). Dies gilt auch für Kreaturen von Kreaturenplättchen.
Ist mit dem letzten Satz nur gemeint, dass Kreaturen von Kreaturenplättchen nicht aufgestellt werden, wenn der Vorrat leer ist, oder auch, dass die Kreaturen erwürfelt werden?
2:Wenn die Bannrunen den Wert mit dem roten X erreichen(und der Erzähler auf M gestellt wird), während gerade noch die Quests ausgewertet werden, werden dann auch noch Opferungen platziert, oder ab dann nicht mehr(eigentlich werden ja erst alle Questkarten ausgewertet, bevor die Legendenkarten gelesen werden)?
3:Was genau ist der Tagesanbruch(vor dem ersten oder nach dem letzten Symbol, igendwann nach Wahl während des Sonnenaufgangs, ...)?
4: Was geschieht, wenn keine Quests zum Nachziehen da sind(Kann bei Ortok durchaus vorkommen)?
5:Auf der Karte Ortok - Der Endkampf steht: Platziert nach eigener Wahl nun bei 2 Spielern (1) , bei 2-4 Spielern (2) bzw. bei 5-6 Spielern (3) Trolle auf angrenzende Felder zu Ortok: ... Ich gehe doch mal davon aus, dass du bei 3-4 Spielern (3) meintest.
6: ...

Ich stelle bald (vorraussichtlich morgen) weitere Fragen.
Gruß, Troll
Troll
 
Beiträge: 865
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Troll » 20. März 2015, 20:12

[quote="Troll"](zu El 1 wurden meine Fragen übrigens alle beantwortet :) )[/quote]
Als Antwort auf die Fragen von anderen Andori, meinte ich. ;)
Troll
 
Beiträge: 865
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Fan-Legende: Epische Legenden 4 - Das Elys Artefakt

Beitragvon Troll » 20. März 2015, 20:14

[quote="Troll"]2:Wenn die Bannrunen den Wert mit dem roten X erreichen ... [/quote]
Ich meinte natürlich Opferungen
Troll
 
Beiträge: 865
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

VorherigeNächste