Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Das Ende Andors

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Manuel » 23. Oktober 2017, 15:55

Hallo ihr beiden :D
Schön wieder von euch zu hören, freut mich :D

Tut mir leid für euch, dass ihr diesmal beim Spielen einen starken Rückschlag hinnehmen musstet. Die Legende ist auf dem Schwierigkeitsgrad "Andorischer Halbgott" noch nicht für 2 Helden ausgelegt. Damals war ich der Meinung, dass es selbst für 3 Helden nicht schaffbar ist, worauf ihr die Herausforderung angenommen habt. Dadurch angespornt, habe ich selber zu testen begonnen und mit einem Lächeln feststellen dürfen, dass es doch möglich ist (aus meiner Ansicht jedoch nur mit Fenn/Fennah und der Eroberung des Katapultes an Tag 1).
Auf Seite 1 des Dokumentes sollte ich wohl hinzufügen, dass es für 2 Helden bei dem Schwierigkeitsgrad "Andorischer Halbgott" nicht möglich ist die Legende erfolgreich zu bestehen (hier gab es bis jetzt nur den Hinweis, dass 4 Helden empfohlen werden). Auf der anderen Seite wäre es natürlich schon toll, dass es auch für 2 Helden funktioniert. Ich schau mir das bei Gelegenheit an (in der nächsten Woche). Wahrscheinlich werde ich dafür wohl eine zusätzliche Karte einfügen müssen, da die Kampfwerte manchmal deutlich zu hoch sind.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Die Silberzwerge wurden vom Spielplan entfernt, obwohl sie bei uns gar nicht im Spiel waren. Das war seltsam, denn es ist ja durchaus möglich, den TT auf L zu besiegen und mit beiden Helden 10 Stunden zu absolvieren, sodass die Silberzwerge ihr Ziel - die Taverne - noch erreichen könnten. :?
Spielt man regulär weiter und besiegt den TT, würden die Silberzwerge nach dem Kartentext doch wieder ins Spiel kommen. :?:
[/quote]

Das stimmt, sie würden laut Text, dann doch ins Spiel kommen. Ich bin mir dem Problem bewusst, jedoch weiß ich nicht wie und ob ich es lösen kann. Bei 3 und 4 Helden hat man das Privileg, dass ein Held für den TT losmarschieren kann. Bei 2 Helden geht das nicht. Jetzt sollte man nur in dieser Version in diese Problematik laufen. Das würde wieder für die Variante sprechen, dass 2 Helden nicht über dem Schwierigkeitsgrad "Experte" spielen sollten, da ansonsten der Erzähler vor dem Besiegen des TT's den Buchstaben L erreichen kann.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Aber nun wurde ein Gor auf 28 eingesetzt und der Bauer geschlagen, somit konnte das "Pflicht-Schicksal" nicht mehr erfüllt werden und die Legende war verloren. :(
Ist das von dir s o gewollt?
[/quote]

Das ist nicht gewollt und nur durch Zufall so. Mir ist es beim Testen mit 3 Helden auf dem Schwierigkeitsgrad "Andorischer Halbgott" ähnlich ergangen. Der Bauer konnte nicht über die Steinbrücke, da immer eine Kreatur (die ich nicht besiegen wollte) den Weg blockiert hat. Jetzt bin ich mit dem Bauern über den Wachsamen Wald zu Feld 67 gezogen.
Ich werde irgendwie einen Hinweis hinzufügen, dass der Bauer auf Feld 28 nicht sicher ist. Vielleicht kann ich einen Gor auf Feld 33 zu Beginn der Legende stellen (welcher keine Auswirkungen hat, da er die Burg nie erreicht und auch keinen anderen Kreaturen in die Quere kommt), dann wäre er in 3 Tagen auf Feld 28 und die Bedrohung für den Bauern ist deutlich ersichtlich.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Wir akzeptierten diese äußerst ärgerliche Niederlage und spielten mit denselben Helden eine zweite Partie, ebenfalls auf "Andorischer Halbgott".
[/quote]
Oh nein :( Das ist wirklich sehr bitter und keinesfalls von mir gewollt (Würde mir das in einer Legende passieren, so hätte ich wohl eine Variante durchgerechnet, wo das nicht passiert und dementsprechend umgestellt, da man wirklich nichts dafür kann. Und ein 2 Stunden Spielerlebnis lasse ich dann auch nicht so abrupt enden, weil es einfach schade ist). Das mit dem Gor war nicht vorherzusehen und sowas ist leider äußerst unfair dem Spieler gegenüber :( Tut mir leid, dass ist nicht gewollt, ich werde das dementsprechend ändern.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
In dieser Partie gelang es uns nicht, die Feuermagier (FM) zu besiegen.
Allerdings glaube ich, dass man hier mit zwei Helden auch keine reelle Gewinnchance hat:
[/quote]

War nie für 2 Spieler auf diesem Schwierigkeitsgrad ausgelegt (nicht schaffbar). Selbst bei 3 Spieler sind die 4 Würfel fast zu viel. Deswegen habe ich es geändert, dass nur bei 4 Spieler alle 4 Würfel für die Zauberer des Feuers verwendet werden. Dann ist der Kampf für 3 und 4 Spieler ca. gleich schwer.

[quote="Vakmar"]
- Wie ist die Regelung, wenn der Kampf über das Tagesende hinausgeht?
-> Da es hier keine Regelung gibt, würde die Grundregel gelten. Diese besagt, dass "WP-Gegner" bei Kampfabbruch (z.B. bei Tagesende) wieder auf Max-WP gesetzt werden. :roll:
[/quote]

Richtig. Der Kampf sollte deswegen maximal 5 Stunden dauern (besser 4), dementsprechend muss ich die Werte ändern, dass es auch für 2 Spieler möglich ist. Aber da muss ich generell durchtesten, da der Schwierigkeitsgrad "Andorischer Halbgott" wahrscheinlich mehrere Änderungen verlangt, bis die Legende auch für 2 Spieler schaffbar ist.


[quote="Vakmar"]
(komm nun aber nicht auf die Idee, den Drachen noch stärker=unbesiegbar zu
machen ;) )
[/quote]
:D :D :D :D :D :D :D
Grundlegend wollte ich die Zauberer des Feuers schon um einiges schwächer gestalten als den Drachen. Der gefühlte Schwierigkeitsgrad dieser beiden Kämpfe ist jedoch oftmals viel ähnlicher als ich das wollte (teilweise auch abhängig von der Spielerzahl). Das würde nahelegen etwas zu ändern, jedoch kann es dann vorkommen, dass der Kampf gegen die Zauberer des Feuers auf anderen Schwierigkeitsgraden zu leicht wird. Deswegen habe ich es bis jetzt so gelassen. Falls ihr Ideen zu Änderungen habt, dann immer her damit. Natürlich habe ich auch ein offenes Ohr, um den Drachen stärker zu machen, also keine falsche Scheu :D :D :D
Ich muss jedoch zugeben, dass ich auf diese Idee bereits selber gekommen bin. :D Den Drachen stärker zu machen, bringt jedoch keinem was. Deswegen habe ich mir was einfallen lassen, um den Kampf gegen den Drachen dynamischer zu gestalten :D Es wird ein großes Update der Legende geben (hauptsächlich in grafischer Hinsicht - viele Bilder auf der Rückseite der Karten um dem Auge eine Freude zu bereiten, anstatt "trostlose" Textschlangen), wo auch einige neue optionale Karten mit dabei sind, die auch die Bonus Box, wenn gewünscht, verwendbar macht. 2 davon sind für den Kampf gegen den Drachen. Zusätzlich wurden noch Schreibfehler und andere Kleinigkeiten behoben.

[quote="Vakmar"]
- Drache/Herold
M.E. würde der +4-Herold bei zwei Helden ausreichen. Der Drache hätte dann pro Held 2 SP mehr, also genauso wie beim +8-Herold und 4 Helden.
[/quote]
Wird gemacht :D Hoffentlich ist dafür irgendwo noch Platz auf einer Karte.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Auf der Karte steht, dass man alle 5 schwierigen und keine der leichteren Varianten verwendet, die auf der Karte "Variationen" steht. Es gibt aber noch mehr Karten, bei denen man die Schwierigkeit etwas verringern kann. Es widersprach jetzt unserem Spielverständnis des höchsten Schwierigkeitsgrades diesen wieder (etwas) zu senken, aber wie ist es regeltechnisch von dir gedacht?
[/quote]

Damals hatte ich sicher die Überlegung (wenn z.B. die Legende nicht so gut läuft), dass auf einer noch kommenden Karte man doch eine einfachere Variante wählen kann, um nicht gleich abbrechen zu müssen. Deswegen kam ich zu dem Schluss es auf dem Schwierigkeitsgrad "Legendär" noch zuzulassen, jedoch geht das nicht mehr auf "Andorischer Halbgott". Das beschriebene Problem ist in der kommenden Version gefixt. Weiters sind die Anpassungen für die Helden keine "leichten Varianten" mehr, da sie ja sowieso "schwächer" waren.

Für die Dunklen Helden gibt es übrigens dann auch eine Anpassung, ansonsten ist der Bär für diese Legende unbrauchbar.
Da ich gerade bei den Dunklen Helden bin, so ist Darh/Darhen mit dem +6 Golem toll gegen die Zauberer des Feuers und dem Drachen. So sollte der Drachenkampf niemals "zu schwer" sein.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Auch ihre spezielle Karte hat uns sehr gut gefallen. Leider kam diese ja nicht zum Einsatz, sodass wir die "Praxistauglichkeit" nicht beurteilen können. Evtl. sind 10 WP bei zwei Helden doch zu viel, da man vor und während des Drachenkampfes ja auch noch WP verliert. :?:
[/quote]

Stimmt, ich habe nach mehreren Tests gemerkt, dass eine Anpassung an die Spielerzahl nötig ist. Das Balancing sollte mit dem Update dann passen. Ansonsten einfach Änderungswünsche posten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Um an den Magischen Hammer zu kommen, müssen die Helden die FM besiegen. Da diese 40 SP haben, werden zwei Helden ihr SP-Maximum hier höchstwahrscheinlich bereits erreicht haben, sodass sie den Magischen Hammer nicht mehr als solchen einsetzen können. Das ist sehr schade.
[/quote]

Ja, das stimmt. Mit dem Update kann man eine Variante des Drachenkampfes wählen, wo dieser dann doch wieder notwendig ist. Diese Mechanik sollte den Drachenkampf interessanter gestalten, bin gespannt wie es ankommt :)


[quote="Vakmar"]
Im Spiel mit 4 Helden hatten wir Orfen "bis zu letzt" auf 2 SP gelassen und es machte dann viel Spaß, ihn mit dem Magischen Hammer "hochzuleveln."
Vielleicht kannst du hier für zwei Helden einen kleinen Ausgleich schaffen?
Bspw. 1-2 WP pro KR generieren lassen?
[/quote]

Nach dem Erlangen des Hammers geht man sowieso direkt zum Drachen und besiegt keine Kreaturen mehr. Bei 2 Spielern wählt man oftmals vorher Willenspunkte als Belohnung, da beide Helden schon die maximale Stärke erreicht haben. Deswegen sollte eigentlich beides kein Problem sein. Habe ich die Frage falsch verstanden? Wie ist es genau gemeint?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Ist es denn möglich, die Legende in 4 Spieltagen zu schaffen?
[/quote]

Ja (bei 3 und 4 Helden), aber man braucht dazu ziemlich viele Trinkschläuche und die Legende hat in meinen Tests dann nicht so viel Spaß gemacht. Deswegen sind 5 Tage für den höchsten Schwierigkeitsgrad angepeilt.
Es ergab sich bei mir jedoch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ein Problem (3 und 4 Helden). Wenn das Katapult am ersten Tag nicht erobert wird, so ist die Legende nicht mehr "schaffbar", da die Helden einen Tag zu wenig Zeit haben (4 anstatt 5).

In meinen zuletzt durchgeführten Tests hat sich ergeben, dass ich beim Erstellen der Legende entweder vergessen habe, dass der Feuergeist auf Feld 80 geht und somit doch 5 Tage Zeit hatte, oder ich wollte, dass er nicht auf Feld 80 geht und habe vergessen es auf die Karte zu schreiben (da er der einzige Miniboss ist, der auf Feld 80 geht). Es kann auch sein, dass ich damals den Troll mit Grenolin, selbst wenn er nicht mehr auf Feld 37 ist, nicht auf Feld 80 gestellt habe, da ich ihn ursprünglich zu Feld 37 gezählt habe und er dadurch den Erzähler nicht voranschreiten hat lassen. Jetzt habe ich auf keiner Karte mehr Platz und weiß nicht was ich tun soll und ob ich es nicht so lassen sollte wie es jetzt ist. Am ehesten hoffe ich, dass der Spieler, wenn der Erzähler schon auf Feld L ist, vielleicht vergisst den Feuergeist auf Feld 80 zu stellen, da es vorher immer hieß, dass der Miniboss nicht auf Feld 80 geht. Denn ansonsten ist die Legende auf dem schwierigsten Schwierigkeitsgrad nur über die Eroberung des Katapults an Tag 1 mit mehr Spaß schaffbar, da man ansonsten die ganze Zeit nur am Kaufen von Trinkschläuchen ist :( was nicht sehr angenehm ist, da es schnell vorkommt, dass man kein Gold für Stärkepunkte hat. Zusätzlich erreicht man den Drachen gerade noch so an Tag 4 (Stunde 7 bis 10), was äußerst knapp ist.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Wie geschrieben, hatten wir M noch als vollwertigen Spieltag angesehen (nur halt ohne Kreaturenkämpfe).
[/quote]
Ich auch :D Grenolin braucht man an diesem Tag eigentlich auch (zum Glück) nicht mehr, da man in 7 Stunden den Drachen erreicht.


[quote="Vakmar"]
Es überraschte uns dann doch, dass Grenolin bereits am Anfang des Tages entfernt wird. Von der Spielmechanik könnte man ihn auch noch im Spiel lassen, bis die Helden dann den Wachsamen Wald betreten. ;)
[/quote]

Gute Idee! Hoffentlich bringe ich das irgendwie noch auf die Karte, aber ich weiß nicht ob nicht bereits zu wenig Platz dort ist :(


[quote="Vakmar"]
Jetzt im Nachhinein betrachtet, finde ich es von der Geschichte her sogar etwas abwegig:
Grenolin - der größte Barde Andors - lässt sich den legendären Drachenkampf entgehen? D A S würde doch sicherlich neuen Stoff für seine Lieder und Balladen geben. Statt dem Drachenkampf beizuwohnen, geht er einfach? Hm.
[/quote]

:D :D :D Vollkommen richtig :D :D :D
Was auch nicht ganz passt, ist, warum Grenolin am Anfang der Legende die Kreaturen unterstützt und dann doch die Helden. Warum hilft er den Kreaturen? Macht er das, weil seine Frau gefangen gehalten wird? Wo wird sie festgehalten? Wer ist das überhaupt? Könnte ein Nebenquest in Teil 3 sein, aber welche Miniatur verwende ich dann? Die Nixe Irja kann es halt mal nicht sein :D
Gibt es andere Ideen warum das so sein kann, dass Grenolin zu Beginn noch die Kreaturen unterstützt?

Warum haut also Grenolin vor dem Drachenkampf ab? Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten, kommt mir aber wie im Film vor, wo nur der Hauptdarsteller alles retten kann. Jeder andere ist quasi "nutzlos". Nachdem er es geschafft hat, kommt das gesamte Militär angerückt, schüttelt ihm die Hand und der Film ist aus :D
Grenolins Rolle im Drachenkampf könnte sein, dass er dank seiner "Geschwindkeit" einem Helden den Angriff des Drachens ausweichen lässt, Grenolin wird quasi filmreif getroffen und zieht sich verletzt zurück. Er ist also quasi wie eine Halbe Seite eines Schildes. Ich könnte auch ändern, dass er zusätzliche Stärkepunkte bringt, +2 oder so, damit er im Kampf nicht ganz "nutzlos" ist. Sind halt alles nur Ideen. Gibt es von eurer Seite einen Wunsch oder Vorschläge bzw. Ideen?


[quote="Vakmar"]
Falls die Helden verlieren sollten, kann er immer noch stiften gehen. Aber dann wäre ja ohnehin "das Ende Andors" gekommen. ;)
[/quote]

Guter Punkt! Meine Idee war, dass Grenolin zum Laufen zuständig ist und im Kampf nichts bringt. Gegen so einen großen Drachen wollte Grenolin nicht antreten, er wäre sowieso nur ein Klotz am Bein, da er nicht kämpfen kann und er von den Helden bei jedem Angriff des Drachens gerettet werden müsste. Grenolin ist meiner Meinung nach sicherlich nicht der mystische Typ, der dann auf einmal den großen roten Feuerwürfel hervorkramt und den Drachen "quasi im Alleingang" zur Strecke bringt :D :D :D

Ist es erfreulicher wenn Grenolin am Kampf des Drachens teilnimmt?

Danke für euren ausführlichen Spielbericht. Da gibt es für mich wieder was zu tun :D :D :D Das jetzige Update der Legende habe ich euch per Mail gesendet (Link ist noch immer der gleiche :D praktisch). Ich werde Gilda dieses auch senden (ist erst heute fertig geworden). Die Punkte in eurem Spielbericht werde ich im kommenden Update integrieren und natürlich noch alles was jetzt noch offen ist. Dann erhält Gilda erneut eine Mail von mir :D
Manuel
 
Beiträge: 98
Registriert: 27. April 2015, 01:22
Wohnort: Andor

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Vakmar » 4. November 2017, 12:54

Hallo Manuel,

ja, freut uns auch. :D

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort und natürlich auch für den Link. Die Bilder sehen super aus!
Das mit den kleinen Fotos war ja schon ein Novum, aber auch das Stilmittel mit den Wasserzeichen ist dir ausgesprochen gut gelungen. In der Tat ein Fest für die Augen.
Ich glaube, Wasserzeichen habe ich auch erst in einer anderen Legende gesehen.
Tja, und inhaltlich hätten wir wohl auf das (noch aktuelle) Update warten sollen, denn viele unserer Kritikpunkte hattest du da bereits ausgemerzt. ;)

Zunächst noch einmal zu den von dir aufgegriffenen Punkten (nach Stichworten)

S P O I L E R

- Silberzwerge
Ich wollte dir gerade vorschlagen, das Entfernen der Silberzwerge von L zu streichen und mit auf die Silberzwerg-Karte zu setzen, aber wie ich sehe, hast du das schon gemacht. ;)


- Bauer auf 28
Einen Gor auf 33 einzusetzen und die Bedrohung dann langsam näher kommen zu lassen, ist eine gute Idee.
Oder du wählst den umgekehrten Weg:
Weder auf 28 noch auf 33 wird eine Kreatur eingesetzt. Der Bauer läge dann dort für die schwierigeren Varianten relativ sicher; in den einfacheren Varianten würden die Helden den Bauern ohnehin früher retten und ich meine, dass der Gor auf 28 auch kein Teil einer Kreaturenkette ist.


- Magischer Hammer/Drachenkampf
Mit der neuen Drachenkampfvariante und der Unterstützungskarte hast du ziemlich genau das erfasst, was ich meinte.
-> Zwei Helden müssen das Gift und den Hammer mit zum Drachenkampf "schleppen", können ihn dort (mehr oder weniger) aber nicht mehr einsetzen = unnötiger Ballast.
Mit dieser neuen Variante ist Orweyns Hammer der Stärke wieder viel wichtiger geworden. Die Spielvariante und -mechanik gefallen mir ausgesprochen gut,
bin gespannt wie sich das spielt.
Eventuell wäre es noch eine Überlegung wert, ob die Helden mit dem Hammer - nur bei zwei Helden und vielleicht nur bei max SP - im Drachenkampf auch WP generieren können.
-> Zwei Helden verlieren vor und während des Drachenkampfes relativ viele WP, haben dann aber (eventuell) keine Möglichkeit mehr, diese wieder aufzufüllen.
Ein Held trägt die Runensteine, der andere Hammer und Gift. Die Flöte und/oder HK können nicht mitgenommen werden. :cry:

Und der Vollständigkeit halber:
In unserem zweiten 4-Helden-Spiel (s. dort) hatten wir n a c h dem Kampf gegen die Feuermagier noch drei Schicksalskarten offen. Wir besiegten also an dieser Stelle noch zwei Gors und einen Skral (der Erzähler rückt ja nicht vor), wobei Orfen gegen die beiden Gors noch "den Hammer schwang". Mit den Zusatzstunden marschierten wir dann zum Bdl. Es ist also durchaus noch möglich, den Hammer nach den FM und vor dem Drachenkampf einzusetzen. ;)


- Zwei-Helden-Partie
Abgesehen von den Werten bei den FM und - vermutlich - beim Drachen hatten wir nicht das Gefühl, dass die Legende für zwei Helden auf dem Level
"Andorischer Halbgott" unschaffbar sei.
Wie geschrieben, hatten wir schon folgendes erreicht:
- Burgverteidigung stand
- Wardrak gerettet
- Katapult erobert und in Position geschoben
- Belagerungsturm erobert und in Position geschoben
- Schicksale Nr. 3 und Nr. 6 erfüllt
- Trunkener Troll besiegt
- Brücke gebaut
- Feuergeist besiegt
- Kampf gegen die FM aufgenommen
- bei 4-5 KR gegen die FM hätte auch die Zeit noch gereicht, um zum BdL. zu laufen ;)

Nach unserem Dafürhalten fehlte irgendwie nur eine "Kleinigkeit", um auch mit zwei Helden auf "Andorischer Halbgott" bestehen zu können.
Wir hatten überlegt, was das sein könnte. Hier ein paar unserer Ideen:
- Eine Überlegung war, mit mehr Gold oder SP zu starten. Die Helden könnten dann schon früher größere Kreaturen besiegen und so evtl. Zeit sparen, um mehr Zeit für den FM-Kampf zu haben.
- Eine eher taktische Überlegung war, ob es wohl sinnvoll wäre, das Katapult noch ein weiteres Mal schießen zu lassen (zwei Schilde "Verlust"), um erst mal "in Ruhe" die Kreaturen vor der Burg zu besiegen. Anschließend wären die Helden zum Katapult, zum B-Turm, zum Tempel (zum TT), und zum Drachen gezogen. Zwar ist der Verlust eines weiteren Schildes gleichbedeutend mit einem Tag weniger, aber zum Katapult zu laufen, kostet ja auch einen Tag und das "Hin- und Hergelaufe" (Burg-Katapult-Burg) wäre vermieden worden. Allerdings hat man dann auch Grenolin einen Tag später.
Nun kommt einem das Katapult ja entgegen. Mal sehen...
- Eine - für uns eher ungewohnte - Überlegung war, eine der Spielerweiterungen zu nutzen und zwar "Mjölnir - Assistent der Andori".
Nicht nur, dass Mjölnir 5 zusätzliche SP bringt, er hätte auch noch die Wege zu den Brunnen erledigen können und auf diese Weise die WP bzw. die RS und HK zu den Helden bringen können. Gerade im Spiel mit zwei Helden stellt der Weg zum Brunnen oft einen Umweg dar. Das ist zwar eine Spielerleichterung, aber in diesem speziellen Fall hätten wir es mal ganz sinnvoll gefunden.
Letztendlich scheiterten aber diese (und weitere) theoretische Überlegungen an den Werten der Feuermagier.
Wir sind daher schon sehr gespannt auf dein "Zwei-Helden-Update". :)


- Grenolin
In deiner Legende ist ja vieles anders als in anderen:
Vakur als Verbündeter, ein Wardrak als Helfer, Wölfe als Gegner usw.
Warum sollte das nicht auch für Grenolin gelten?
Für Grenolins Rolle in dieser Legende ist ja vieles denkbar:
- Die Helden besiegen die Kreaturen und "entführen" Grenolin. Dieser will wieder frei kommen und führt daher die Helden von einem "unbesiegbaren" Gegner zum nächsten (und das möglichst schnell).
- Als Barde steht Grenolin gewissermaßen "über allen Dingen". Begriffe wie gut und böse sind für ihn eher abstrakt. Er besingt die "Heldentaten" beider Seiten, ist daher sowohl bei den Kreaturen als auch bei den Helden ein gern gesehener Gast. ;)
- Deine Idee, dass Grenolin von den Kreaturen zunächst gezwungen wird, sie zu unterstützen, finde ich aber auch gut und bietet natürlich (wie du schon geschrieben hast) viel Potential für Teil 3. :)

Grenolin als Helfer
Vollkommen deiner Meinung, dass Grenolin kein "Überheld" sein sollte.
Deine Idee, dass er zusätzliche SP bringt, ist gut und leicht umsetzbar. Ich würde es vielleicht noch staffeln bspw. +2/+3/+4 SP bei 4/3/2 Helden.
Thematisch wäre es auch denkbar, dass Grenolin die Helden mit "besonderen Liedern" unterstützt, analog dem Barden in der "Ära der Händler": viewtopic.php?f=8&t=1162#p14123 (Der Barde - Tableau hinten)
Die Lieder müssten dann halt nur mehr auf deine Legende bzw. speziell auf den Drachenkampf ausgerichtet und natürlich etwas "ausgewogener" sein.
Eventuell wäre für Grenolin in einer Zwei-Helden-Partie auch eine ähnliche Funktion wie "Mjölnir - Assistent der Andori" denkbar. (und wenn er nur 1-2 Gegenstände tragen könnte).

So - ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen liefern und freue mich schon jetzt auf dein Update. :P

S P O I L E R - E N D E

Aus gegebenem Anlass noch eine Schuss-Bemerkung:
Wir finden diese Legende so herausragend, dass sie bei uns (trotz mehrfachen Gewinns) immer mal wieder auf den Tisch kommt.
Auch wenn der Ablauf an sich bekannt ist: Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade spielt sie sich tatsächlich immer etwas anders. Darüberhinaus greift Manuel Anregungen und Kritik stets auf und setzt diese auch entsprechend um (Updates), was ich hier einmal als besonders lobenswert erwähnen möchte.
Auch wenn man (insbesondere für die 1. Partie) etwas mehr Zeit einplanen muss, von uns gibt es eine

Unbedingt-spielen-Empfehlung

;)
Vakmar
 
Beiträge: 19
Registriert: 13. August 2016, 10:27

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Michael Menzel » 5. November 2017, 10:44

Hallo Vakmar, hallo Vakur,

wir hatten uns ja kurz auf der Tavernen-Party gesprochen. Ich wollte euch noch etwas zum Spielen am Laptop fragen. Mögt ihr mir eine mail schicken?

info@legenden-von-andor.de

Das wäre klasse.

Viele Grüße
Micha
Benutzeravatar
Michael Menzel
 
Beiträge: 782
Registriert: 21. März 2013, 18:19

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Boggart » 6. November 2017, 08:17

[quote="Michael Menzel"]Hallo Vakmar, hallo Vakur,

wir hatten uns ja kurz auf der Tavernen-Party gesprochen. Ich wollte euch noch etwas zum Spielen am Laptop fragen. Mögt ihr mir eine mail schicken?

info@legenden-von-andor.de

Das wäre klasse.

Viele Grüße
Micha[/quote]

Wenn dabei was interessantes rauskommt, wäre es möglich, das hier im Forum zu posten?
Danke schonmal!
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 38
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Manuel » 6. November 2017, 18:23

[quote="Vakmar"]
Die Bilder sehen super aus!
Das mit den kleinen Fotos war ja schon ein Novum, aber auch das Stilmittel mit den Wasserzeichen ist dir ausgesprochen gut gelungen. In der Tat ein Fest für die Augen.
[/quote]

Freut mich sehr :D
Das erste Mal kam ich zu dem Gedanken, als ich die Legende selber ausgedruckt habe und mich ein wenig "verloren" bei dem vielen Text fühlte.
Die Rückseiten zu bebildern nahm mehr Zeit in Anspruch als ich dachte, da ich nicht wie auf den Vorderseiten der Karten die Deckkraft auf 100% lassen kann und man dann dadurch auf mehrere Probleme stößt, die einiges an Zeit in Anspruch nehmen um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt. Ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden und bin froh es geschafft zu haben.

Ein wenig werde ich noch hier und da nachbessern, aber das zu späterem Zeitpunkt. Bestes Beispiel ist der Wolf auf der Karte E1, der zu dunkel ist. Zuerst brauche ich ein Foto vom anderen Wolf als Spielfigur (nicht vom Leitwolf, den ich im Moment habe) (als Artwork in dieser Pose bzw. eine Abbildung in der Spielanleitung ist nicht vorhanden, deswegen muss ich ein Foto machen). Am PC sind dann noch einige Schritte notwendig, damit es auf der Legendenkarte toll aussieht.

Das Rauschen wird entfernt, da die feinen "Poren" von der Spielfigur auf dem Bild zu sehen sind. Anschließend müssen bestimmte Stellen vom Bild mit einem Hochpassfilter wieder schärfer gemacht werden, die Transparenz wird eingestellt, falls notwendig wird die Belichtung, Farbsättigung und Farbbalance geändert. Nun kann der Hintergrund (ein beliebiger Ausschnitt von der Legendenkarte) ausgewählt und nachgebessert werden. Zum Schluss muss noch mittels Ebenenmaske ein schöner Übergang vom Bild selbst auf den Hintergrund erstellt werden. Natürlich auch vom Hintergrund des Bildes zum Hintergrund der Legenenkarte selbst, aber da es die gleichen Farben sind, ist das schnell geschehen.

Und das alles habe ich erst durch diese Legende gelernt, weil ich es gebraucht habe bzw. wollte. Keine Ahnung was es noch alles gibt um ein Bild besser aussehen zu lassen, Michael irgendwelche Tipps?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bauer auf Feld 28:
Ich habe es jetzt ganz anders gelöst, da es theoretisch nicht ausgeschlossen ist, dass aufgrund einer anderen Legendenkarte der Bauer geschlagen wird. Auf E2 (da war noch Platz) wurde eine Mechanik eingeführt, welche den Bauern rettet, falls durch eine Legendenkarte die Kreatur auf das Feld mit dem Bauern ins Spiel gebracht wird. Da es keinen zweiten Bauern in dieser Legende gibt, wird er auf ein freies angrenzendes Feld verschoben.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Zwei Helden müssen das Gift und den Hammer mit zum Drachenkampf "schleppen", können ihn dort (mehr oder weniger) aber nicht mehr einsetzen = unnötiger Ballast.
[/quote]

Vor allem bei 2 Helden habe ich deswegen auf die Runensteine verzichtet, damit beide Helden einen Hexentrank einsetzen können.
Mir war das schon länger ein Dorn im Auge, dass selbst bei 3 Spielern vorkommen kann, dass ein Held sein Inventar innerhalb eines halben Tages fast gefüllt hat. Dann kommt der Wolfskampf und bräuchte noch Slots um alles tragen zu können.

Deswegen können Heilkräuter wie Gold mitgeführt werden (auf der Karte Wolfskampf zu finden und ab dann verfügbar (dort war noch Platz für Text)). (Bis jetzt hatte ich bei 3 Helden, die Heilkräuter immer auf Feld 57 abgelegt, um sich vor dem Drachenkampf noch heilen zu können.)

Das Gift kann auch wie Gold mitgeführt werden (Karte Uraltes Gift, Textstelle "Beides kann auf der Goldablagefläche gelagert werden")
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Mit dieser neuen Variante ist Orweyns Hammer der Stärke wieder viel wichtiger geworden. Die Spielvariante und -mechanik gefallen mir ausgesprochen gut,
bin gespannt wie sich das spielt.
[/quote]

Ich wollte mehr Dynamik in den Drachenkampf bringen, da es zuvor sein konnte, dass nach dem ersten Würfelwurf gegen den Drachen bereits mit einem "leichten" Sieg gerechnet werden konnte, da die Würfelergebnisse "deutlich" überlegen waren. Durch diese Dynamik kann es vorkommen, dass 1-2 Runden die Ergebnisse deutlich knapper ausfallen können und man fiebert nun wieder mit jedem Wurf in jeder Runde mit. Der Kampf ist dadurch meiner Meinung nach spannender geworden.
Da eine Textpassage nicht mehr auf die Karte gepasst hat, bin ich gespannt, ob diese Frage auftaucht, oder ob das je nach Spielergruppe direkt selbst gelöst wird (zu welchem Zeitpunkt es passiert).
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Eventuell wäre es noch eine Überlegung wert, ob die Helden mit dem Hammer - nur bei zwei Helden und vielleicht nur bei max SP - im Drachenkampf auch WP generieren können.
-> Zwei Helden verlieren vor und während des Drachenkampfes relativ viele WP, haben dann aber (eventuell) keine Möglichkeit mehr, diese wieder aufzufüllen.
Ein Held trägt die Runensteine, der andere Hammer und Gift. Die Flöte und/oder HK können nicht mitgenommen werden. :cry:
[/quote]

Ich bin auf die selbe Problematik gestoßen, dass bei 2 Helden (speziell mit der Dunklen Eara) aufgrund des Feuers und dem Edelstein davor zu wenig Willenspunkte übrig bleiben. Die Dunkle Eara verliert bereits weniger Willenspunkte und der Verlust an WP gegen den Drachen wurde an die Spielerzahl angepasst (1WP bei 2 Spieler).

Mit den Heilkräutern können sich die Helden nun durch den Tragekomfort ihre WP ein wenig auffüllen lassen.
Ich wusste gar nicht, dass die Flöte selbst während des Kampfes eingesetzt werden kann :D Bis jetzt habe ich sie immer vor dem Kampf eingesetzt und abgelegt um einen Slot mehr im Kampf zu haben.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Es ist also durchaus noch möglich, den Hammer nach den FM und vor dem Drachenkampf einzusetzen. ;)
[/quote]

An diesen Fall dachte ich gar nicht ^^
Anstatt auch mit dem Hammer bei 2 Spielern auch WP generieren zu lassen, wirke ich lieber mit einer Anpassung des WP Verlust entgegen. Dadurch gibt es weniger Unterschiede zu 3 und 4 Spielern. Ansonsten könnte es "schnell" ausarten hier und da "besondere" Anpassungen je nach Spielerzahl zu machen und alles unübersichtlicher zu machen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
- Zwei-Helden-Partie
Abgesehen von den Werten bei den FM und - vermutlich - beim Drachen hatten wir nicht das Gefühl, dass die Legende für zwei Helden auf dem Level
"Andorischer Halbgott" unschaffbar sei.
Wie geschrieben, hatten wir schon folgendes erreicht:
- Burgverteidigung stand
- Wardrak gerettet
- Katapult erobert und in Position geschoben
- Belagerungsturm erobert und in Position geschoben
- Schicksale Nr. 3 und Nr. 6 erfüllt
- Trunkener Troll besiegt
- Brücke gebaut
- Feuergeist besiegt
- Kampf gegen die FM aufgenommen
- bei 4-5 KR gegen die FM hätte auch die Zeit noch gereicht, um zum BdL. zu laufen ;)
[/quote]

Ich frage mich noch immer, wie ihr die Burg ohne Fenn/Fennah verteidigen konntet. Gerade bei 2 Helden sind diese zusätzlichen Stunden, welche man ansonsten für den Weg zum Dunklen Tempel verbraucht, viel wert. Ich habe es nur mit diesem Helden geschafft und auch nur wenn ich direkt zum Katapult laufe.

Nach der Anpassung der Werte der Zauberer des Feuers sind diese auch für 2 Helden besiegbar.

Der Schwarze Herold wird beim Drachen jetzt nur noch bei 3 und 4 Spielern (+4/+8) verwendet. Ein Vergleich der Kampfwerte vom Drachen zu den Helden (2, 3 und 4 Spieler) zeigte, dass der Kampf zuvor für 2 Spieler viel schwieriger war, als für 4 Spieler.

Jetzt ist dies ausgeglichen, jedoch macht mir da die Dunkle Eara einen Strich durch die Rechnung. Schafft man es mit der Dunklen Eara nach Beginn des Kampfes gegen den Drachen alle durch sie verlorenen Stärkepunkte aufzufüllen, so hat man einen sehr großen Vorteil gegenüber der Version ohne sie. Dafür hat man weniger Willenspunkte, also weniger Kampfrunden. Ich hoffe, dass es sich zumindest ungefähr die Waage hält, jedoch sollte der Kampf gegen den Drachen mit der Dunklen Eara nach einigen Kampfrunden generell etwas leichter werden, im Vergleich zur Variante ohne sie.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
- Eine Überlegung war, mit mehr Gold oder SP zu starten. Die Helden könnten dann schon früher größere Kreaturen besiegen und so evtl. Zeit sparen, um mehr Zeit für den FM-Kampf zu haben.
[/quote]

An das dachte ich auch bereits, Fenn/Fennah würde zu Beginn der Legende sich sofort hochkaufen und mit 15 Stärkepunkten loslegen. Der Bär kann das jetzt schon, deswegen habe ich ihm nur einen Bonus gegen die Zauberer des Feuers und dem Drachen gegeben, sodass er im early game nicht sofort ein Überheld ist. Speziell gegen die Wölfe tut er sich dann schwerer, da er noch auf 10SP hängt. Gegen Trolle kann man in dieser Legende es durch Orfen oder Arbon ausgleichen, gegen die Wölfe nicht, ich muss das bei Gelegenheit noch näher testen, ob für den Bären noch eine kleine Anpassung notwendig ist.

Es geht zu Beginn der Legende "leider" sofort hart zur Sache (höchster Schwierigkeitsgrad). Und man hat kaum Zeit. Im Nachhinein gesehen wäre vielleicht ein langsamer Einstieg "besser" gewesen. Anfangs würde man sich dann noch freuen einen Skral besiegt zu haben, da die Helden noch kaum Stärkepunkte aufweisen. In dieser Version müssen an Tag 2 gleich mehrere Trolle fallen, ansonsten wird die Burg später überrannt. Bei 2 Spieler ist es nicht ganz so dramatisch, jedoch sind die Trolle in den ersten Tagen härter als in der 3 und 4 Spielervariante.

Als Lösung würde ich anstatt dem zusätzlichem Gold einen Tag mehr Zeit geben (Katapult feuert an Tag 1 nicht (ist noch nicht auf der Karte, also einfach mal damit ausprobieren und bitte Feedback geben, ob es gut/schlecht/sinnvoll/erforderlich ist), da es mit 2 Spielern nicht möglich ist es an Tag 1 zu erobern) Bei 3 und 4 Spielern ist es möglich und bei 2 Spielern hat man dadurch einen Ausgleich (6 Tage Zeit anstatt 5 Tage, da man zwei Trolle in die Burg lassen kann).
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
Eine eher taktische Überlegung war, ob es wohl sinnvoll wäre, das Katapult noch ein weiteres Mal schießen zu lassen (zwei Schilde "Verlust"), um erst mal "in Ruhe" die Kreaturen vor der Burg zu besiegen. Anschließend wären die Helden zum Katapult, zum B-Turm, zum Tempel (zum TT), und zum Drachen gezogen. Zwar ist der Verlust eines weiteren Schildes gleichbedeutend mit einem Tag weniger, aber zum Katapult zu laufen, kostet ja auch einen Tag und das "Hin- und Hergelaufe" (Burg-Katapult-Burg) wäre vermieden worden. Allerdings hat man dann auch Grenolin einen Tag später.
[/quote]

Ich hatte das gleiche Problem und ich finde, dass es zu viel Zeit kostet und man sich das nicht leisten kann.


[quote="Vakmar"]
Nun kommt einem das Katapult ja entgegen. Mal sehen...
[/quote]

Die Bonus Box ist optional. Keine der Fluggor Legendenkarten ist auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad Pflicht (keine schwierige Variante, auch wenn der Drachenkampf dadurch schwerer wird.) Ich habe es bewusst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad optional gelassen, da vielleicht nicht jeder die Bonus Box besitzt.
Auf der anderen Seite wollte ich unbedingt die Fluggors integrieren, da sie neue tolle Standardkreaturen sind (wie Gors, Skrale und Trolle, jedoch mit einem besonderen Platz in meinem Herzen). Ich wollte schon immer, dass das Repertoire der Standardkreaturen erweitert wird. Mit der Reise in den Norden haben wir das mit den Nerax, Meerestrollen und Aroggs bekommen und jetzt erneut mit den Fluggors, einfach toll :D
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

[quote="Vakmar"]
- Als Barde steht Grenolin gewissermaßen "über allen Dingen". Begriffe wie gut und böse sind für ihn eher abstrakt. Er besingt die "Heldentaten" beider Seiten, ist daher sowohl bei den Kreaturen als auch bei den Helden ein gern gesehener Gast. ;)
[/quote]

Sehr gute Idee, das nehme ich :D und es erklärt all meine vorigen Fragen warum Grenolin das macht :D

Das mit Grenolins Liedern ist eine gute Idee. Bis ich das in die Legende umgesetzt habe, wird noch sehr viel Zeit vergehen. Aber ich werde mich dran setzen um da was zu entwickeln.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der höchste Schwierigkeitsgrad sollte nun auch für 2 Spieler schaffbar sein. Wie bereits weiter oben erwähnt, bitte noch schildern, ob das Katapult an Tag 1 (2 Spieler) lieber nicht feuern sollte. Im Moment ist das noch auf keiner Karte, also einfach ausprobieren und den Edelstein nach dem ersten Tag nicht auf den Schild legen.

Danke für den tollen Bericht und das große Lob an die Legende!
Bis bald
lg
Manuel
Manuel
 
Beiträge: 98
Registriert: 27. April 2015, 01:22
Wohnort: Andor

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Manuel » 11. November 2017, 21:39

Danke für das Hochladen des Updates. Es ist zwar ein guter Gedanke die Original files zu komprimieren, jedoch hat die Auflösung darunter viel zu stark gelitten. Der Text ist nur schwer lesbar und die vielen Grafiken kommen auch bei weitem nicht so schön zur Geltung wie sie sollen. Die Links in der Faltkartenversion funktionieren durch das Komprimieren auch nicht mehr.

Ich versuche noch per Mail zu bitten, dass die Originalfiles, wie ich sie gesendet habe, zu verwenden, dass auch von offizieller Seite die originale Version zur Verfügung steht. Ansonsten ist es wahrlich das Ende Andors.

Bis dahin bitte unbedingt die Originalversion über die folgenden Dropboxlinks downloaden! Bitte unbedingt diese Version downloaden und nicht Gilda's, da das Lesen ansonsten nach kurzer Zeit eine Qual wird.

Faltkarten:
https://www.dropbox.com/s/m0o3za3elhs4b ... n.pdf?dl=0

Duplex:
https://www.dropbox.com/s/fd74ebddn08w9 ... x.pdf?dl=0
Manuel
 
Beiträge: 98
Registriert: 27. April 2015, 01:22
Wohnort: Andor

Re: Fan-Legende: Das Ende Andors

Beitragvon Manuel » 15. November 2017, 18:06

Danke für die schnelle Reaktion von dir Gilda. Durch dich konnte das Ende Andors verhindert werden. Zur Zeit entwickle ich noch ein paar Zusatzkarten für diese Legende. Ich schicke dir das Update, sobald es komplett fertig ist.
Liebe Grüße
Manuel
 
Beiträge: 98
Registriert: 27. April 2015, 01:22
Wohnort: Andor

Vorherige